Rentner im Reisefieber

24.6.2019

Rentner im Reisefieber

Das harte arbeiten ist vorbei – endlich ist entspannen und die Welt entdecken angesagt! Viele Rentner freuen sich regelrecht auf diesen neuen Lebensabschnitt, da sie endlich das machen können, wonach sie Lust haben. Ohne sich Sorgen machen zu müssen ob man frei bekommt oder ob die Kinder versorgt sind. Viele entscheiden sich für ein Reisemobil, denn mit diesem Reise-Gefährten ist das Freiheitsgefühl doch ein Stückchen größer. Laut unterschiedlichen Studien sind die Reisemobil-Urlauber um die 50 Jahre alt und werden als “Best Ager” bezeichnet. Mit “Best” wird auch auf die Luxusfahrzeuge hingewiesen, die im Schnitt einen Wert von 100.000 bis 150.000 Euro haben.



An Geld und Zeit fehlt es den meisten Rentnern nicht. Und wenn dann noch das Haus verkauft ist, kann das neue Nomaden Leben richtig beginnen. Worauf man jedoch achten muss, ist dass das Reisemobil auch eine altersgerechte Ausstattung hat. Das fängt bereits mit dem Komfort des mobilen Bettes an. Niedrige Betten in denen man sich leicht hineinlegen kann und getrennte Schlafplätze die man über den Mittelgang erreicht sind von Vorteil. Dadurch wird der Ein-und Ausstieg deutlich einfacher.

Aber auch der Einstieg in das Wohnmobil sollte vereinfacht werden – beispielsweise mit einer kleinen zusätzlichen Treppe. Damit Rollstuhlfahrer ebenfalls in den Camper gelangen empfehlen wir eine Beratung beim Händler. Und der letzte Punkt ist reine Geschmackssache. Automatik vs. Schaltgetriebe. Sich für Automatik zu entscheiden, könnte die bequemere Alternative sein. So steht dem erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege. Viele Tipps für 50+ Camper gibt’s auf verschiedenen Seiten. Hier gibt es zwei Links die vielleicht die Neugier auf das Leben im Reisemobil wecken.  


Und eine Checkliste für Senioren

 

https://www.senioren-ratgeber.de/Reisen/Urlaub-mit-dem-Wohnmobil-539493.html

 


Camper Magazin