Wohnmobilreise mit Hund

16.9.2019

Wohnmobilreise mit Hund

Neben der Möglichkeit sich eine Ferienwohnung zu mieten gibt es für den Urlaub mit einem tierischen Begleiter auch noch eine Alternative: Einfach das Zuhause mitnehmen. Das Wohnmobil als “zweites Zuhause” bietet alles, was man für eine hundefreundliche und -taugliche Reise braucht. Wie man den Urlaub mit dem Wohnmobil gemeinsam genießen kann, ohne dass Tier und Mensch in Stress geraten, beantworten euch die folgenden W-Fragen. 


Wann? Am besten in der Nebensaison: Das Klima ist angenehmer für den Hund, es ist weniger los, genug Platz am Strand 


Wo? zu lange Fahrten vermeiden (bestenfalls kennt der Hund das Fahrzeug schon), Einreisebestimmungen des Landes beachten, vorher informieren ob z.B. auf der Fähre Hunde erlaubt sind, Unterkunft in der Nähe vom Strand aber in verkehrsberuhigtem Bereich ideal

Hund vor der Reise - Bild Quelle Envato Elements


Worauf solltest du unbedingt achten und wasmusst du einpacken?

Was für ein Campingplatz/ Bauernhof kommt in Frage, was müsst ihr beachten? 

Wie darf ein Hund im Wohnmobil denn reisen bzw. transportiert werden?

Transportbox oder Sicherheitsgeschirr, genügend Platz für Hund und Zubehör einplanen, Decken als Puffer nutzen, in speziell auf Hunde angepassten Wohnmobilen gibt es extra Halterungen 

Achtung: Es gibt eine gesetzliche Anschnallpflicht für Hunde in pkws/womos.

(Wenn das Wohnmobil geliehen ist, am Besten vorher beim Verleih abklären )


Es sind Wohnmobile auf dem Markt, die extra für Haustiere ausgestattet sind: 

Hundehalterung und Sicherheitsgeschirr für die Fahrt, Hunde Reiseapotheke, Fress- und Trinknapf, eine Hundedecke, ein Bollerwagen für Spazierfahrten, teilweise sogar eine Hunderampe.

Camper Magazin