23/11/2022
Michael

Dusche im Campervan - Tipps, Vergleich und Kaufberater

Wir wollen auch auf Reisen die Option haben, jederzeit unter die Dusche zu steigen. Doch wie? Ist eine Dusche im Campercan öknomisch? Und wenn ich mich für eine entscheide, was sind meine besten Optionen?

Wir wollen in unserem Van Life auf nichts verzichten! Besonders die unter uns, die Stellplätze Campingplätzen vorziehen, möchten alle Freiheiten des Lebens in einem festen Haus auch auf der Straße erleben. Während wir schon häufig über die Campingtoilette geschrieben haben und wir auch schon Tipps zur Nutzung von öffentlichen Sanitärstationen gegeben haben, steht in diesem Artikel die Dusche im Camper im Fokus und was beachtet werden muss, wenn man sie funktional machen möchte! 

Die Dusche im Campervan kann eine tolle Sache sein, aber auch wertvollen Platz rauben. Während in den meisten Wohnmobilen heute eine Dusche verbaut ist, ist dies bei den Kastenwagen eher selten der Fall. Auch beim Ausbau deines Campers musst du dir schon frühzeitig Gedanken machen, nicht nur weil du eine Nasszelle verbauen musst, sondern auch einen entsprechend größeren Frischwassertank benötigst. Eine Entscheidung, die du am besten mit deinem Partner oder den Mitreisenden frühzeitig besprechen solltest. 

Dann sollte das Wasser der Dusche ja auch nicht kalt sein, sondern vielleicht noch erhitzt oder warm werden. Wer viel im Süden unterwegs ist, oder eher in den Sommermonaten, für den kann auch eine Außendusche im Heck eine praktikable Lösung sein. Wichtig ist, dass die Körperhygiene keinen Urlaub macht und während der Reise nicht vernachlässigt wird. Deine Reisepartner werden es dir danken.  

Im Internet werden auch oft Duschen angeboten, die du mit Solarenergie entsprechend aufladen und aufheizen kannst. 

Wo im Fahrzeug soll die Dusche platziert werden?

  • Wo im Fahrzeug soll die Dusche platziert werden?
  • Wie viel Platz habe ich noch zur Verfügung?
  • Wie oft und von wie vielen Personen wird die Dusche genutzt (sprich, lohnt sie sich)?
  • Wie komfortabel soll die Dusche sein?
  • Kann sie im Notfall auf und abgebaut werden oder muss sie fest installiert sein

Die Duschen aus der Van-Life-Szene

Du bist dir noch nicht sicher, ob du eine Dusche im Camper haben willst oder bist auf der Suche nach Camper Ausbau Ideen? Dann haben wir hier noch ein paar Inspirationen, wie die VanLife Szene in den sozialen Medien duscht. Wir haben dank des Internets ja den Vorteil, dass wir überall Zugriff auf zusätzliche Informationen von anderen Van-Lifern haben!

Auf dem Dach verbaute Solardusche

Eine externe Dusche kann leicht mit Solarpanelen auf der Dachrückseite verbunden werden. Dieser Instagram-Nutzer hat dabei auch den Edelstahltank schwarz lackiert, so heizt sich das Wasser für die Dusche auch schon durch die Sonne auf. Zusätzlich verfügt die Dusche über einen kleinen Kompressor damit das Wasser auch mit Druck aus der Dusche kommt.

Solar Dusche mit Tasche

Die Solar Dusche mit der Tasche bietet den Vorteil, dass du keinen zusätzlichen Wassertank im Van verbauen musst. Die Transporttasche kannst du füllen,wo immer möglich und durch das Solarmodul heizt sich das Wasser selbst auf. Der Nachteil ist, dass du nur 20 Liter Wasser zur Verfügung hast, das reicht um den Hund oder die Kinder zu waschen, für vier Personen ist es jedoch zu wenig und es dauert, bis das Wasser wieder aufgeheizt ist. 

Tragbare Dusche für drinnen und draußen  

Die Tragbare Dusche löst einige Probleme. Sie muss nur aufgebaut werden, wenn sie tatsächlich benötigt wird und verbaucht außerhalb dieser Zeit keinen Platz. Plus, da sie so leicht ab- und aufzubauen ist, kann sie je nach Wetterlage sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden, zumindest wenn man im Inneren einen spritzwassersicheren Bereich hat.

Duschzelt

Du duschst wahrscheinlich für gewöhnlich nicht wie viele der Menschen, die wir auf Instagram sehen können, im Bikini oder in der Badehose. Natürlich willst du dich beim Duschen im Freien trotzdem nicht allen um dich her nackt präsentieren, zumindest nicht, wenn du nicht zum FKK-Camping gehst. Dann lohnt sich vielleicht auch ein entsprechendes Badezimmerzelt. Das Duschzelt kann schnell aufgebaut werden und bietet dir einen entsprechenden Blickschutz. Wichtig ist jedoch, dass du daran denkst, dass das Wasser auch ablaufen können sollte. 

Die Außendusche im Eigenbau

Die Rohre kennt man häufig von einer Regenrinne oder von der Baustelle: Viele selbstausgebaute Vans nutzen industrierelles Rohrwerk, um Wasser vom Dach für die Dusche zu erhalten. Der Vorteil ist hier, dass man vom Dach aus durch die Schwerkraft ganz natürlich Druck auf das Wasser ausbaut, gerade wenn es sich aufheizt und dabei ausdehnt. 

Unser Fazit zur Dusche im Campervan: 

Für uns war die Frage mit der Dusche relativ schnell erledigt, wir haben für den Notfall eine Außendusche dabei, sind mit den Kindern aber auch meistens auf Familienfreundlichen Campingplätzen und nur selten autark unterwegs. Nach den Tagen die Autark sind legen wir auch gerne eine Wellness, Spa oder Actionpause ein bestimmt erinnerst du dich auch noch an unseren Kurztrip in den Center Park im Allgäu. Wer so reist, braucht an sich keine Dusche, da die Ziele, bei denen wir stehen, gewöhnlicherweise ihre eigenen Duschen haben! Aber wenn du Stellplätze oder Wildcampen vorziehst, kann eine Dusche im Camper viel wert sein!

Michael
Michael schreibt bei Camper4all zu den Themen wie Familienurlaub, Reisefahrzeuge, als Experte ist er für unser Magazin auch auf den Messen und Events unterwegs, immer auf der Suche nach den neusten Trends.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all