zuletzt aktualisiert:
15/2/2024
7 min
Julian

Camper4All Deutschland-Reisekalender: Camperabenteuer im Mai

Die letzten Tage des Frühlings und die erste Hitze des Jahres machen den Mai, besonders um Pfingsten, zur perfekten Reisezeit.

Für mich ist der Mai jedes Jahr die Hauptsaison. Ja, das mag seltsam klingen, man stellt sich hier doch eher den Sommer vor, doch der Mai hat etwas, was der Sommer nicht hat: Pfingstferien, in denen es keinen großen Touristenandrang gibt, aber doch so ziemlich jeder Zeit hat!

Im Gegensatz zu Ostern, Fasching oder Weihnachten ist Pfingsten eine Zeit, zu der wir alle freihaben, aber zu der die wenigsten bereits fest verplant sind. Zudem ist es zu dieser Zeit bereits spät im Frühling und die ersten Tage mit richtigem Sommerwetter stehen an, aber ohne, dass man zu hart schwitzen muss. Für mich und meine Familie ist der Mai daher jedes Jahr eine große Reisezeit.

Camping im Mai: Zwischen Frühling und Sommer

Man fühlt den kommenden Sommer, wie sonst nie. Die Natur erwacht zu neuem Leben, die Tage werden länger, und die Temperaturen sind angenehm mild. Wenn du nach inspirierenden Reisezielen für deinen Camperurlaub im Mai suchst, bist du hier genau richtig. In diesem Blogpost nehmen wir dich mit auf eine Reise durch Deutschland und stellen vier atemberaubende Ziele vor, die im Mai besonders beeindruckend sind.

1. Hessen: Borken und Camping Borken am See

Hessen ist nicht nur im Mai ist eine wahre Augenweide, die vielen Touristen entgeht, da es einfach nicht denselben Wiedererkennungswert hat, wie die Alpen oder das Flachland an Nord- und Ostsee. Besonders das malerische Borken sollte definitiv auf deiner Camper-Reiseroute stehen. Der Campingplatz "Camping Borken am See" bietet nicht nur idyllische Stellplätze, sondern auch einen direkten Zugang zu einem glitzernden See, der sich perfekt für erfrischende Morgenbäder eignet. Und auch kulturell kann Borken wirklich spannend sein!

Ein Highlight in Borken ist das "Braunkohle Bergbaumuseum", das faszinierende Einblicke in die Geschichte des Bergbaus bietet, der für die Region große historische Relevanz hat. Überall in und um Borken kann man diese Geschichte erleben, in den Namen alter Gebäude und Geschäfte, bis hin zu den Landschaftsmerkmalen, die aus dem Bergbau übrig geblieben sind. Erlebe besonders im Museum Einblicke in die Arbeitswelt unter Tage und entdecke, wie die Region durch den Bergbau geprägt wurde. Nach einem lehrreichen Tag im Museum kannst du am Abend am Lagerfeuer auf dem Campingplatz entspannen und die Eindrücke des Tages verarbeiten.

2. Brandenburg: Spree-Neiße und Camp Casel

Brandenburg, mit seinen weitläufigen Landschaften und zahlreichen Seen, ist im Mai ein Paradies für Camper. Ein Ziel, das ich hier mit meiner Familie schon mehrmals besucht habe, ist der Landkreis Spree-Neiße, in dem sich neben Cottbus auch zahlreiche kleinere Orte aus dem ehemaligen Osten finden, die auch heute noch eine einzigartige Campingerfahrung erhalten haben. Ein Teilgrund für unsere regelmäßigen Besuche ist der Campingplatz "Camp Casel", auf dem wir schon mehrmals schöne Erfahrungen gesammelt haben. Die Stellplätze bieten nicht nur Ruhe und Privatsphäre, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Natur.

Doch wenn ihr, besonders mit Kindern, etwas Spannung im Urlaub braucht, keine Sorge! Für Familien ist der ebenfalls im Landkreis gelegene Erlebnispark Teichland ein absolutes Muss. Hier kommen Groß und Klein auf ihre Kosten, mit einer Sommerrodelbahn, die mein Sohn als “krass” reviewt hat und mehreren spannenden Parcours und sonderbaren Erlebnissen wie dem Wasserball (ich will darüber gar nicht zu viel sagen, aber probiert es mal aus!). Der Park mag nicht gigantisch sein, doch besonders mit jüngeren Kindern finden hier alle Spaß und Spannung!

3. Bayern: Lindau und Gitzenweiler Hof

Bayern im Mai ist eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Wem das Alpenvorland im Winter zu kalt ist, der kann jetzt sicher zurückkehren und die schneebedeckten Gipfel so genießen, wie man sie am besten erlebt: aus der Entfernung. Denn mit den ersten Sommertemperaturen wird auch der Bodensee wieder sehr attraktiv. Besonders das charmante Lindau ist ein Juwel, das deine Sinne verzaubern wird. Der "Gitzenweiler Hof" ist hier ein exklusiver Campingplatz, der sich perfekt in die malerische Umgebung des östlichen Bodensees einfügt. Die Stellplätze bieten nicht nur modernen Komfort, sondern auch einen Blick auf die majestätischen Alpen, genau wie auf den einen oder anderen Heißluftballon oder Zeppelin, der hier ab und an vorbeifliegt.

Für jeden der mit seinen Kleinen verreist, ist hier auch der Haustierhof Reutemühle ein echtes Highlight. Hier können Kinder Tiere hautnah erleben, füttern und streicheln. Der Hof ist nicht nur lehrreich, sondern auch ein Ort der Begegnung zwischen Mensch und Tier. Wer Kinder hat, die wie meine geradezu besessen von Tieren sind, gibt es kaum ein schöneres Ziel und wenn eure es noch nicht sind, werden sie es hier vielleicht!

Fazit: Später Frühling und früher Sommer im Mai

Ein Camperurlaub in Deutschland im Mai verspricht unvergessliche Momente inmitten von blühender Natur und historischen Stätten. Egal, ob du die Bergbauhistorie in Hessen entdeckst, die Wasserwege in Brandenburg erkundest oder die bayerische Gastfreundschaft am Bodensee genießt – der Mai bietet für jeden Camper das passende Abenteuer. Packe deinen Camper, lass dich vom Frühling in Deutschland verführen, nimm man besten deine Kinder mit und erlebe den Spätfrühling in Deutschland!

Julian
Seit Kindertagen als Pfadfinder ist Julian schon seit Leben lang Camper und bis zum heutigen Tage begeisterter Experte in allem rund ums Thema Camping und Zubehör. In Themen vom perfekten Lagerfeuer, über Camperrezepte bis hin zu Tipps fürs Zelten und dazu, was dabei alles erlaubt ist, hilft Julian mit seinem Expertenwissen weiter.
Alle Artikel vom Autor
Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf Camper4all