13/9/2022
11 min
Julian

Im Vergleich - Absorberkühlschrank oder Kompressorkühlbox?

So triffst du die Wahl und findest heraus, ob ein Absorberkühlschrank, eine Kompressorkühlbox oder eine ganz andere Option für deinen Camper am besten ist!

Kühlschränke in Wohnmobilen sind heutzutage eine Selbstverständlichkeit, zumindest für jeden, der länger als ein paar Tage unterwegs ist. Wer noch mit dem eigenen VW-Bus gefahren ist oder auch sonst schon etwas länger dabei ist, kann sich bestimmt noch an eine Ära erinnern, in denen man bestenfalls eine Eisbox dabei hatte, doch seitdem ist viel Zeit vergangen! 

Heutzutage ist ein Kühlschrank ein wichtiger Bestandteil von Wohnmobilreisen und selbst die kleinsten Camper haben oft einen. Es kann aber eben wegen des heute großen Marktes schwierig sein, herauszufinden, welcher Kühlschranktyp für das Wohnmobil oder den Campingstil, den man gewählt hat, am besten geeignet ist.

In diesem Artikel bringen wir dir alles, was du wissen musst, über die beliebtesten Kühloptionen in Campern bei. Zwischen Absorberkühlschrank, Kompressorkühlbox und den vielen anderen Optionen auf dem Markt, finden wir für eure Camper die richtige Lösung.

Welche Arten von Wohnmobilkühlschränken gibt es?

Die gängigsten Arten von Kühlschränken in Wohnmobilen sind Absorberkühlschränke und Kompressorkühlschränke und auch diese treten in verschiedenen Formen auf. Aufrechte Kühlschränke sind am häufigsten in Wohnmobilen und größeren Wohnwagen zu finden, während besonders Campervans und kleinere Wohnwagen kompaktere Kühlschränke unter der Bank haben, die oft eher auf der Seite liegen. Es gibt aber

Absorberkühlschränke

Die Technologie von Absorberkühlschränken gibt es seit etwa hundert Jahren – die ersten Modelle wurden bereits 1920 kommerzialisiert. Auch bekannt als 2-Wege- oder 3-Wege-Kühlschränke, sind Absorptionskühlschränke in allen Arten von Wohnmobilen weit verbreitet. Der Begriff „3-Wege“ kommt von der Tatsache, dass der Kühlschrank mit drei verschiedenen Energiequellen betrieben werden kann, darunter auch Gas, was ihn unter den meisten Kühlsystemen für Reisemobile einzigartig macht!

Kompressorkühlschränke

Kompressorkühlschränke sind inzwischen ebenfalls weit verbreitet, wenn auch nicht so alt wie ihrer Absorberkollegen. Sie können mit einer 240-V-Netzversorgung, einer 12-V-Batterieversorgung und manchmal einer 24-V-DC-Batterieversorgung betrieben werden, bieten also auch einige Optionen, auch wenn sie nicht wie der Absorberkühlschrank auf Gas laufen können.

Kompressorkühlschränke sind in einer Reihe von Ausführungen erhältlich und kann daher an so ziemlich jedes Reisemobil angepasst werden.

Thermoelektrische Kühlboxen

Thermoelektrische Kühlboxen sind kompakt und tragbar, was sie immer beliebter macht. Es braucht nämlich nicht immer einen traditionellen Kühlschrank, besonders nicht im Camper. Sie sind besonders gut für Getränke- oder Picknick-Essen geeignet, aber sind am Ende eben keine Kühlschränke und sollten nicht genau wie welche verwendet werden. Wenn du aber eine kleine tragbare Kühlbox brauchst, die fast überallhin mitgenommen werden kann und die die meisten nicht verderblichen Produkte kühl hält, ist sie perfekt!

Eutektische Kühlsysteme

Eutektische Kühlschränke sind in der Wohnmobilszene weniger verbreitet, aber dennoch eine Erwähnung wert. Sie verwenden einen Kompressorkühlkreislauf, sind aber anders aufgebaut als Kompressorkühlschränke. Üblicherweise werden sie eher für das Einfrieren von Tiefkühlkost verwendet und sind daher eher als Gefriere nützlich, was in einem Camper eher Platz wegnehmen kann.

Was ist besser: Absorberkühlschrank oder Kompressorkühlbox?

Jetzt, wo wir durch alle Optionen durchgegangen sind, kommen wir zu den zwei häufigsten zurück, was kein Wunder ist. Trotz ihrer Schwächen gegeneinander, sind sie als tatsächliche Kühlschränke deutlich besser geeignet, als ihre Rivalen. Doch was sind ihre jeweiligen Stärken? Für welchen solltest du dich entscheiden?

Vorteile von Absorberkühlschränken

Wie oben hervorgehoben, können Absorptionskühlschränke drei verschiedene Energiequellen nutzen. Diese sind Netzstrom, Batteriestrom und Flüssiggas. Netzstrom und Flüssiggas sind am effizientesten, aber es ist praktisch, unterwegs die Batterieoption zu haben. Wenn man aber eine andere Option nutzen kann, sollte man das wirklich tun.

Nachteile von Absorberkühlschränken

Absorberkühlschränke sind im Vergleich zu Kompressorkühlschränken nicht sehr energieeffizient, besonders bei Batterienutzung, wodurch die Batterie schnell aufgebraucht wird. Wer also nicht viel Zeit auf Campingplätzen verwendet, auf denen man ans Netz gehen kann, sollte vielleicht eine andere Option ins Auge fassen.

Vorteile von Kompressorkühlschränken

Kompressorkühlschränke können entweder mit Netzstrom oder Batteriestrom betrieben werden. Sie sind auf Batterie auch deutlich effizienter als Absorberkühlschränke. Auch nach einem Tag Fahrt sollte ein 12-V-Kompressorkühlschrank problemlos über Nacht betrieben werden können, ohne eine Standard-Batterie zu entladen.

Nachteile von Kompressorkühlschränken

Kompressorkühlschränke benötigen eine ausreichende Batterie- und Solarpanelkapazität, wenn man mit ihnen lange unterwegs sein will. Anders als Absorberkühlschränke kann man hierfür nicht einfach Gasflaschen lagern.

Dazu können einige Kompressorkühlschränke auch etwas laut sein, besonders im Vergleich zu einem Absorberkühlschrank. Wer einen leichten Schlaf hat, kann sich also damit schwertun.

Tipps und Tricks für Reisemobilkühlschränke

Du hast dich also entschieden? Dann haben wir noch einige Tipps für dich, wie du deinen Kühlschrank am besten nutzen kannst!

Kühl deinen Kühlschrank über Nacht vor, bevor du losreist

Warum den Kühlschrank erst aktivieren, wenn man schon unterwegs ist? So dauert es nur, bis er tatsächlich genutzt werden kann und verschwendet wertvollen Batteriestrom. Ein Kühlschrank für Wohnmobile arbeitet am härtesten, wenn er Speisen und Getränke von Raumtemperatur herunterkühlt, weshalb man das am besten zu Hause macht!

Leere und reinige deinen Kühlschrank regelmäßig

Damit der Kühlschrank frisch riecht und optimal funktioniert, ist es klug, ihn regelmäßig zu reinigen. Üblicherweise sind milde Reinigungsmittel und warmes Wasser hier deine Freunde, die mit einem weichen Tuch aufgetragen werden. Und nicht die Dichtungen vergessen!

Taue deinen Kühlschrank regelmäßig ab.

Einige Kühlschrankmodelle verfügen über eine automatische Abtaufunktion, aber wenn das nicht der Fall ist, musst du selbst aufpassen, dass sich keine Frostschicht

Julian
Seit Kindertagen als Pfadfinder ist Julian schon seit Leben lang Camper und bis zum heutigen Tage begeisterter Experte in allem rund ums Thema Camping und Zubehör.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all