❮   alle STORIES
Camper4all Magazin
No items found.

Deshalb ist Camping die beste Art des Urlaubs!

Wir geben euch fünf Gründe, warum es einfach am schönsten ist, statt in ein Hotel zu gehen, einen Campingurlaub zu machen!

Freiheit

Camping heißt Freiheit! Mit dem Wohnmobil einfach so weit fahren, bis ihr den perfekten Ort gefunden habt, an dem ihr die Nacht verbringen wollt. Keine Hotelreservierung. Euer Haus habt ihr immer dabei, so eingerichtet, wie es euch gefällt. Der Alltagsstress bleibt zu Hause, im Camping-Urlaub ist dafür kein Platz. 

Naturerlebnis 

Am Meer die Zähne putzen, im Wald picknicken, Abendessen mit Blick auf die Berge - all das ist im Camping-Urlaub möglich. Zuhause haben wir in der Regel die schalldichten Fenster geschlossen, weil der Straßenlärm beim Schlafen stört. Im Wohnmobil werden wir vom Zwitschern der Vögel geweckt - einen Snooze-Knopf gibt es da leider nicht, aber wozu auch?

Abenteuerlust

Natürlich kann man seinen Campingurlaub perfekt planen, eine genaue Route abstecken und dutzende Campingplätze reservieren. Aber warum nicht einfach mal in Schweden querfeldein ohne Plan drauf los wandern und das Zelt einfach dann aufschlagen, wenn die Sonne untergeht? Ohne Campingplatz, ohne Internet. Waschen im rauschenden Bergfluss mit eiskaltem aber glasklarem Gletscherwasser - wer will da noch im Hotel übernachten?

Kinderfreundlich

Im Hotel haben die Kinder im Swimming-Pool Kinderanimation, im Fernsehen läuft rund um die Uhr das Kinderprogramm, Internet ist sowieso immer da. Beim Camping-Urlaub gibt es nichts von alldem. Stattdessen können die Kinder die Umgebung erkunden, Natur entdecken, im Meer schwimmen, auf Bäume klettern, Abenteuer erleben und nicht vor dem Smartphone verblöden. Die Natur erleben, Feuerholz sammeln, mit den Eltern Essen kochen und sich nicht im Hotel bekochen lassen. Das schweißt zusammen und schafft schöne gemeinsame Erinnerungen.

Neue Kontakte

Im Hotel ist jeder für sich allein, abgeschottet von den anderen Hotelgästen. Auf dem Campingplatz ist man die allein. Egal, ob beim Camping-Bäcker, bei dem man morgens die Brötchen holt, bei den sanitären Anlagen oder auf dem Spielplatz der Anlage. Überall tritt man andere Camper, kommt ins Gespräch, erzählt sich gegenseitig von den Reisen und Erlebnissen. Oft sind es diese Bekanntschaften, die einen Urlaub nochmals so richtig aufwerten. Manchmal entstehen dabei Freundschaften fürs Leben.

About the Author

Abenteuer

Empfohlene Beiträge