15/1/2022
Clara

Die schönsten Radwege am Chiemsee

Wer will im Urlaub schon Autostress? Genießt die Natur auf den besten Radtouren am Chiemsee!

Gibt es etwas Schöneres, als den Fahrtwind im Gesicht zu spüren, eine Kulisse der bayerischen Alpen und dem See zu betrachten und sich dabei auch noch zu bewegen? Ganz genau: Radfahren am Chiemsee ist ein Hochgenuss zu jeder Jahreszeit.

Unsere Lieblingsradtouren für verschiedene Leistungsniveaus haben wir für euch gesammelt:

Wunderschöne Radwanderwege und Touren am Chiemsee

Genießer-Touren

Eine schöne Mischung aus asphaltierten Radwegen, kleinen Nebenstraßen, Feldwegen und zahlreichen Aussichtspunkten bietet der Chiemsee Radweg. Dieser umrundet den See auf einer Gesamtlänge von 59 Kilometern und 150 Höhenmetern. Damit eignet er sich für E-Biker, Tourenradfahrer und sportliche Radler.

Da der Rundweg teils mit Fußgängerwegen kombiniert ist, ist es aber wichtig, Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen.

Ein weiteres Angebot ist der Chiemseeringlinienbus, der den See mehrmals täglich umrundet und so die Möglichkeit bietet, an über 40 Haltestellen die Radtour abzukürzen oder einzusteigen.  Der Bus verfügt über einen speziellen Radanhänger, wodurch ihr entspannt eure Fahrräder mitführen könnt.

Der ufernahe Radweg bietet außerdem regelmäßige E-Bike-Ladestationen, sodass ihr problemlos die 60 Kilometer mit dem Motor überwinden könnt.

 

Zu einer schönen Radtour gehören natürlich auch schöne Pausen. Am Nordufer empfehlen wir das Seecafé Toni. Mit Blick auf den Chiemsee und die Berge, kann man sich im bayrisch-gemütlichen Café erholen und mit leckeren bürgerlichen Speisen stärken.

Am Ostufer lohnt es sich, den Steg in Seebruck zu besichtigen. Dieser ist besonders lang und bietet die wohl schönste Sicht auf die Chiemgauer Berge.

Weiter Richtung Süden erreicht man Chieming, wo ein Besuch im «Haus am See» zu empfehlen ist. Neben schönem Ambiente werden vor allem auch die Kuchen und Torten eure Sinne verzaubern.  

 

Wem eine Chiemseeumrundung zu weit ist, kann die Beachcruiser-Tour über knapp 20 Kilometer angehen. Start ist in Prien. Von dort geht es am Nordufer entlang nach Gstadt, wo ein Eis im Eiscafe «Venezia» und atemberaubenden Ausblick uns zu neuen Kräften verhilft. Über den Langbürgener See kann gemütlich nach Prien zurückgefahren werden.

 

Ambitionierte Radtouren

Ein absolutes Highlight ist der Anstieg zum Sudelfeld, durch den einspurigen Felsentunnel von Bad Aibling. Aufgrund teilweiser knackiger 18 Prozent Steigungen ist hier sehr gute Kondition erforderlich. Doch aller Schweiß und Muskelschmerz wird mit einer atemberaubenden Aussicht auf dem Sudelfeldpass belohnt.

Da nicht nur Radfahrer den Anstieg gern erleben, raten wir, die Tour unter der Woche zu machen, da wochenends viel Verkehr ist.

Stellt euch auf knapp 900 Höhenmeter am Stück ein, bevor ihr den höchsten Punkt erreicht.

Startet ihr von Bad Aibling, beläuft sich die Rundtour auf etwa 90 Kilometer.

 

Mountainbike

Natürlich ist der Chiemsee-Rundweg auch wunderbar mit dem MTB zu fahren, doch wer etwas mehr Offroad-Spaß haben möchte, dem empfehlen wir die Kampenwand Runde von Prien am Chiemsee aus.

Über rund 40 Kilometer und einem Anstieg von 1000 Höhenmetern bietet die Tour großartige Landschaftsbilder über Berg und Tal, Fluss und Fluren, sowie Wald und Wiesen. Im Süden liegt der Chiemgauer Hausberg: die 1669 Meter hohe Kampenwand.

Nach 15 Kilometern erreicht ihr die Gori Alm, welche sich als ideale Rast nach dem anstrengenden Aufstieg eignet. Leckere und gut bürgerliche Speisen können die Energiespeicher füllen, bevor ihr die Kampenwand befahrt.

Nur ein paar Kilometer weiter erreicht ihr die Steinling Alm, welche mit leckeren Kuchen ebenfalls ein schöner Pausenplatz ist.

Nach knapp 18 Kilometern habt ihr die Kampenwand erreicht und werdet mit einem atemberaubenden Blick und coolen Singletrails ins Flachland belohnt.

Der Chiemsee bietet für jeden Radfahrer atemberaubende Touren. Durch sein gut durchdachtes Radnetz mit Radwegen, E-Bike-Ladestationen, Radverleih, Buslinien und ausgeschilderten Touren wird euch so gut wie alles abgenommen, bis aufs Treten, das müsst ihr schon selbst erledigen.

Also tretet in die Pedale und erlebt den Chiemsee auf eure Art!

Clara

Meistgelesene Artikel auf Camper4all