13/9/2022
Sandra

Geheimtipps am See - 16 Seen in Deutschland

Diese 16 Seen quer durch Deutschland nehmen wir dieses Jahr auf unsere Bucketliste für heiße Sommertage

Also hier kommt es natürlich darauf an aus welcher Gegend du starten willst. Je nach Lage deiner Heimat kennst du den einen oder anderen vielleicht sicher gut, aber auch dann gibt es vielleicht noch etwas für dich zu entdecken. Camping am See hatten wir hier ja schon öfter, doch Bodensee, Chiemsee, Brombachsee sind wirklich allgemein bekannt. Wir wollten mal was Neues, was Abenteuerliches, spannendes…. Seen, die nicht so bekannt sind, aber eine Menge zu bieten haben.

16 Seen, die zum Camping-Badeurlaub in Deutschland einladen und nicht jeder kennt

Die Seen, die wir entdeckt haben, teilweise mit Campingplatz, an manchen kannst du deinen Campervan aber auch gut für die Nacht mal einfach stehen lassen. Sie eignen sich unter Umständen auch mal für´s “Wildcampen” in Deutschland. Aber unbedingt auf die Regelungen vor Ort achten! Auf manchen werden auch andere Übernachtungsmöglichkeiten als das Wohnmobil angeboten. Es ist wirklich für jeden was dabei.

Erloschene Vulkane in der Eifel, künstlich geschaffene Seen, also Baggerseen aus dem Tagebau in NRW und Sachsen, aber auch natürlich entstandene Seen stehen auf unserer Bucketlist für den Sommer.

Wo früher große Maschinen ihre Arbeit verrichtet haben oder Vulkane brodelten, kann man heute oft wunderbar Paddeln, Bootfahren und an heißen Sommertagen ins kühle Nass springen und sich prima erfrischen und die Kinder schwimmen lernen oder planschen, Sport treiben in jede Form und und und….

Kurzurlaub am See - Seen in Deutschland, die du unbedingt kennenlernen musst

Tipp 1: Blauer See Garbsen

Der Blaue See liegt in Niedersachsen, in Garbsen und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der Baggersee in Garbsen entstand übrigens durch die Gewinnung von Sand als Baumaterial beim Bau der Autobahn A2. Besonders schön ist der große Sandstrand mit einer Wasserrutsche und einem Spielplatz einer Badeinsel und einem schönen Platz zum Grillen. Wer nicht Grillen will geht ins Restaurant. Ganz sportliche fahren Wasserski und wer seine Wohnmobil auf dem dazugehörenden Campingplatz abgestellt genießt einfach ein paar Tage Auszeit.

Seit über 70 Jahren kann man am Baggersee schon campen.

Tipp 2: Hainer See bei Leipzig

Der Hainer See ging wie die benachbarten Seen, Haubitzer See und Kahnsdorfer See, aus dem Braunkohle-Tagebau „Witznitz II“ hervor und ist wie noch einige weitere schöne Seen Teil des Leipziger Neuseenlandes. Das Freizeitprogramm am Hainer See ist vielseitig, zu den Angeboten gehören unter andrem Angeln, Alpaka Wanderungen, eine Sauna direkt am See, sowie Quadverleih und die Wassersportschule. Seit 2015 bietet der CampingHain für alle begeisterten Camper, Zelter und Wohnmobilisten einen Campingplatz direkt am See.

Tipp 3: Berzdorfer See in Sachsen

In der Oberlausitz liegt der Berzdorfer See an der Stadtgrenze zu Görlitz. Er entstand aus dem gefluteten Restloch des ehemaligen Braunkohletagebaus Berzdorf und ist einer der Seen des Lausitzer Seenlandes. Der Radrundweg ist für Radfahrer ein Anziehungspunkt, aber auch jeder andere findet am Berzdorfer See eine Beschäftigung so, dass keine Langeweile aufkommt und vom gut gelegenen Campingplatz aus ist es kein Problem, die interessanten Sehenswürdigkeiten der Stadt Görlitz zu besuchen.

Tipp 4: Bärwalder See in Sachsen

Der Bärwalder See, der zur Gemeinde Boxberg /O.L. gehört, liegt zwischen den Orten Boxberg, Klitten und Uhyst. Es ist mit einer Fläche von 13 km² der größte See Sachsens und der drittgrößte See des Lausitzer Seenlands. Er hat seinen Namen Bärwalder See von dem Ort Bärwalde. 

Tipp 5: Senftenberger See, Brandenburg

Der Senftenberger See liegt im Lausitzer Seenland, einer künstlich geschaffenen Seenkette. Der See befindet sich an der Grenze von Nieder- und Oberlausitz zwischen der südbrandenburgischen Stadt Senftenberg und deren Ortsteilen Niemtsch und Großkoschen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Mitten im Lausitzer Seenland bieten sich euch Freizeitangebote und Ausflugsziele ohne Ende. Radwege für ausgedehnte Touren, markante Aussichtstürme, das Besucherbergwerk F60 und der Lausitzring können im Urlaub von der ganzen Familie entdeckt werden.

Tipp 6: Geierswalder See

Der Geierswalder See, obersorbisch Lejnjanski jězor, ist ein künstlicher See. Er liegt größtenteils im Freistaat Sachsen nordwestlich von Hoyerswerda und teilweise in Brandenburg. Direkt am See liegen die Orte Geierswalde und Kleinkoschen, ein Ortsteil von Senftenberg. Hier kann auch Motorboot gefahren werden, zugelassen sind Boote bis 140 PS. Einen Motorbootverleih gibt es vor Ort.

Tipp 7: Fühlinger See in NRW

Der Fühlinger See ist ein mehrteiliger künstlicher See am nördlichen Stadtrand in Köln-Fühlingen. Der Fühlinger See mit dem Strandbad "Blackfoot Beach" zählt zu den beliebtesten Badeseen Kölns.  Hier kann man Wakeboarden im Hochseilgarten klettern oder eines der vielen weiteren Freizeitangeboten nutzen. 

Tipp 8: Unterbacher See in NRW

Der Unterbacher See ist ein Baggersee im Stadtteil Unterbach im Südosten von Düsseldorf. Auf beiden Seiten des Unterbacher Sees befinden sich Campingplätze mit insgesamt ca. 550 Stand- und rund 100 Touristenplätzen.

Tipp 9: Otto-Maigler-See in NRW

Der Otto-Maigler-See liegt in der Stadt Hürth bei Köln im Rhein-Erft-Kreis, Nordrhein-Westfalen. Entstehung: Der Otto-Maigler-See entstand nach dem Braunkohleabbau in einem geplanten Tagebaurestloch. Und hier am See ist richtig was los. Der Otto-Maigler-See ist einer der am meisten gefragtesten Badeseen in der Köln-Bonner Region. Außer dem Strandbad gehört der "OMS Beach Club" dazu, der noch viel mehr als eine lange Liste an tollen Cocktails zu bieten hat.

Tipp 10: Strömthaler See in Sachsen

Der Störmthaler See ist ein südlich von Leipzig gelegener künstlicher See, ein Tagebaurestloch. Er entstand durch die Flutung des Südostteils, dem ehemaligen Braunkohletagebau. Der Strömthaler See ist ein Badesee und wer es sportlich aktiver mag macht am besten eine Paddeltour über den See durch die Schleuse bis in den Markkleeberger See, wenn es etwas mehr sein darf.  Ein Event im Sommer ist das Highfield Festival.

Tipp 11: Cospudener See in Sachsen

Der künstlich angelegte See südlich von Leipzig, der Cospudener See, entstand aus einem Tagebaurestloch, das geflutet wurde. Anteile an der Seefläche haben die drei sächsischen Städte Leipzig, Markkleeberg sowie Zwenkau. Der damit stadtnah gelegene, liebevoll “Cossi” genannte Cospudener See ist für sportliche Besucher und genauso für Familien DER Anziehungspunkt der Gegend. Maritimes Flair, super Verkehrsanbindung, ein Auenwald der ihn umgibt……hier findet jeder seine Beschäftigung von Groß bis Klein, mit und ohne Hund, Radfahrer, Spaziergänger, Segler ... einfach mal hinfahren und das Wohnmobil auf einem der nahegelegenen Campingplätze abstellen und auch die nahen anderen Seen genießen.

Tipp 12: Walchensee und Kochelsee in Bayern

Diese beiden Seen, im Zweiseenland, sollte sich niemand entgehen lassen. Am Walchensee kam schon Johann Wolfgang von Goethe nicht vorbei auf seinen Reisen nach Italien, ohne Rast zu machen. Auch er schätzte schon diesen einzigartig gelegenen See mit seiner besonderen türkisen Farbe, der als einer der schönsten Seen Deutschlands gilt, also für eine Pause. Ein Paradies nicht nur für Camper! 

Die“ Bayerische Karibik” der Walchensee und auch der Kochelsee, bieten sogar rundherum Zugang zum See und beide Seen bieten einige wunderschöne idyllische naturbelassenen Badestellen. Einmalige Qualität des Trinkwassers, das klare Bergwasser, des Landschaftsschutzgebietes findet kaum ihresgleichen und Wanderer lieben die zahlreichen Wandermöglichkeiten dieser Gegend. Die berühmte Gratwanderung zwischen Herzogstand und Heimgarten zählt zu den 100 schönsten Touren der Alpen.

Tipp 13: Murner See in Bayern

Der Campingplatz Murner See ist ein wunderbar gelegener Standort für einen Campingplatz auf einer Landzunge zwischen dem Murner See und dem Brückelsee. Die Fläche des Campingplatzes beläuft sich auf über 5 Hektar und 125 parzellierte Standplätze. Die Größe jeder Parzelle liegt zwischen 100 m²-120 m². Der Murner See hat viel zu bieten an Aktivitäten für sportliche und weniger sportliche Menschen. 

Das Besondere am Murner See: Der See ist besonders beliebt und bei Tauchern.

Tipp 14: Plauer See - See in Mecklenburg

Fakten zum Plauer See:

  • Der Plauer See liegt in Mecklenburg-Vorpommern
  • Der größte Teil liegt im Landkreis Ludwigslust-Parchim
  • Die beiden nördlichen Buchten bei Alt Schwerin gehören zum Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. 
  • Der Plauer See ist der drittgrößte See in Mecklenburg-Vorpommern
  • Der Plauer See ist der siebtgrößte See in Deutschland. 

Und das Wichtigste: Der Plauer See ist ein echtes Bade- und Wassersportparadies inklusive eines Strandabschnittes für Naturisten und Liebhaber des FKK Camping.  

Also nichts wie hin an den Plauer See.  Und da ist der Campingpark Zuruf eines der idealen Ziele.  Der Plauer See bietet sauberes Wasser, unberührte Natur, ausgedehnte Wälder und Felder für einen 4 Sterne Urlaub. Der Campingplatz bietet dazu unterschiedliche Möglichkeiten fürs Wohnen auf Zeit. Im   Stellplätzen für Wohnmobile und Wohnwagen stehen auch Zeltwiesen, Finnhütten, Mietwohnwagen sowie Dauerplätze zur Verfügung. Es gibt einen Badestrand, Bootsanleger, Boots- und Fahrradverleih, moderne Sanitärgebäude (barrierefrei und behindertengerecht). Und natürlich ist ein Ausflug nach Plauen zu empfehlen. Bekannt durch die Plauener Spitze bietet Plauen nicht nur kulinarische Genüsse, es hat auch viel Unterhaltsames und entspannendes für die ganze Familie, seien es nun die 500 Jahre alten Weberhäuser die Kinderkunst-  und Kommunikationszentrum sind oder die tolle Landschaft die es zu entdecken gibt um Plauen herum mit Burgen und Schlössern, die es zu entdecken gibt.

Tipp 15: Dümmer - See in Niedersachsen

Den Dümmer, oder Dümmer See, findest du im norddeutschen Tiefland, im niedersächsischen Landkreis Diepholz. Er liegt im Dreieck zwischen Lemförde, Damme und Diepholz und wird von der Hunte durchflossen. Er ist der zweitgrößte See in Niedersachsen. Für Camper bietet sich der Campingplatz Dümmersee an. Hier gibt es jede Menge Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten aber auch erholsame Stunden zu genießen. Für Naturliebhaber ein Eldorado! Der Binnensee ist ein ornithologisches Paradies. Die Niedermoore, die durch Verlandung des Sees seit der letzten Eiszeit entstanden sind, umgeben das etwa 13 Quadratkilometer große Gewässer. Der sogenannte Flachsee ist im Mittel nur gut 1,20 Meter tief.  Schilfröhricht grenzt teilweise an die Wasserfläche, Teppiche aus See- und Teichrosen bedecken die Buchten und die Kombination aus freier Wasserfläche, Schilf und Röhrichtzonen, Erlenbruchwäldern, Feuchtgrünland, Kleingewässern und Mooren, bietet vielen Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum.

Tipp 16: Laacher See in der Eifel in Rheinland-Pfalz

Der Laacher See befindet sich in der Vulkaneifel nahe der Abtei Maria Laach zwischen Rhein, Mosel und Ahr im Laacher Seetal. Der Laacher See und seine Umgebung bilden das größte Naturschutzgebiet in Rheinland-Pfalz und dabei ist der Laacher See, der in einer sogenannten Caldera liegt, der größte in Rheinland-Pfalz und neben dem benachbarten Wehrer Kessel die größte Caldera und die einzige wassergefüllte in Mitteleuropa. Entstanden ist diese Caldera beim Ausbruch eines Vulkans etwa im Jahr 10.930 v. Chr. 

Calderen entstehen entweder durch explosive Eruptionen (Sprengtrichter) oder durch den Einsturz oberflächennaher Magmakammern eines Zentralvulkans, die zuvor durch Ausbrüche entleert worden sind.

Sandra
Sandra ist viel unterwegs, und bei Camper4all die Expertin für Reisen mit Hund sowie aktiv Reisen.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all