zuletzt aktualisiert:
20/7/2023
5 min
Sandra

Reiseapotheke - Folgendes solltet Ihr unbedingt dabei haben

Natürlich wünscht man sich, dass auf der Reise immer alles nach Plan läuft und man nur positive Erfahrungen sammelt, doch die Realität sieht anders aus.

Natürlich wünscht man sich, dass auf der Reise immer alles nach Plan läuft und man nur positive Erfahrungen und Erinnerungen sammelt, doch dass die Realität manchmal (leider) anders aussehen kann, weiß jeder. Besonders wer mit Kindern unterwegs ist, muss schnell mal mit kleineren Schürfwunden & Co. rechnen.

Auf und während der Reise hat man oft keine Möglichkeit schnell an medizinische Versorgungsmittel zu kommen - deswegen ist hierfür die Vorbereitung enorm wichtig.

Zuerst solltet ihr an die Medikamente und Ergänzungsmittel für Intoleranzen denken, die ihr regelmäßig braucht bzw auf die ihr im täglichen Leben angewiesen seid, z.B. Allergietabletten, Asthma-Sprays, Tabletten gegen Laktoseintoleranz, glutenfreie Lebensmittel etc..

Die Apotheke für die Intoleranzen kann man zum Glück, immer weiter reduzieren, da die meisten Campingplätze und Hotels in der Zwischenzeit immer besser aufgestellt sind, was die Versorgung an gluten- und laktosefreien Speisen angeht.

Für weitere nützliche Inhalte für eure Reiseapotheke haben wir euch hier eine Auflistung erstellt.

Pflaster

Die Blasenpflaster - Ein oft vergessenes Gut, was besonders wichtig ist für Wanderer - aber auch für Frauen, die auch in den Urlaub hohe Schuhe mitnehmen - für besondere Anlässe. Aber auch die, die Strandurlaub machen und Wasserschuhe tragen, haben am Anfang Probleme damit und können Blasen bekommen. Viel Platz brauchen sie nicht, deshalb packt sie besser ein.


Yonc

Was in deiner Reiseapotheke nicht fehlen darf

Ebenfalls normale Pflaster sollten in jeder Reiseapotheke stets dabei sein. Schnell ist es passiert ein kleiner Schnitt, ein Sturz, ... - und besonders wenn ihr Kinder dabei habt, die rumtollen und viel draußen spielen. Oftmals ist ein einfaches Pflaster auch einfach nur psychologischer Aspekt der Kinder beruhigt. Am besten nehmt ihr die wasserfesten Pflaster in einfacher Reisegröße - die überstehen auch den nächsten Gang ins Meer und erhalten allen die Urlaubsfreude.


Ein unverzichtbares Mittel für eure Reiseapotheke ist ein Desinfektionsmittel. Wunden sollten vor dem verbinden oder verpflastern auf jeden Fall desinfiziert werden. Auch einfach für Alltagssituationen auf dem Campingplatz kann man des Öfteren ein desinfizierendes Mittel nutzen. Hier gilt auch wieder - besser dabei als zu spät nachgekauft.

Sonnencreme & Co.

Sonnencreme, After Sun und Aloe Vera. Wer in sonnigen Regionen oder den Bergen Urlaub macht sollte sich und seine Haut darauf vorbereiten und schützen. Sonnencreme kann zwar schützen, kann aber besonders beim Baden abgewaschen werden und ein unangenehmer Sonnenbrand ist oft die Folge. Wir empfehlen euch deshalb, auf eine wasserfeste Sonnencreme zurückzugreifen und euch auch nach dem Baden immer wieder neu eincremen.

Ihr solltet euch jedoch, vor allem wenn ihr ein heller Hauttyp seid, schon auf den Sonnenbrand vorbereiten und etwas gegen den Sonnenbrand mitnehmen - wer will schon den restlichen Urlaub in einer Höhle verbringen? Aloe Vera hilft gegen Schmerzen, ist gut für die Haut und kühlt noch dazu. 

Schmerztabletten, Mückenstiche und Co

Schmerztabletten für Kopfschmerzen, Fieber oder Bauchkrämpfe - wir wünschen euch natürlich nicht, dass ihr in eine Lage kommt, in der ihr hierzu greifen müsst. Allerdings ist es besser ein paar Notfalltabletten dabei zu haben, als mit Schmerzen in eine weit weg gelegene Apotheke fahren zu müssen. Für Kinder sollte der vom Kinderarzt verordnete Schmerzsaft immer mit an Board sein - wichtig dabei - gekühlt und sonnengeschützt aufbewahren.


Mückenspray und Salbe gegen Stiche. Besonders Camper die gerne am See oder Meer am Urlaub machen wissen wovon die Rede ist. Tagsüber wird man oft verstochen und auch nachts schlagen bzw. stechen die kleinen Biester unerbittlich zu und rauben einem den Schlaf. Im schlimmsten Fall kann vom Stich oder das ständige Kratzen eine Infektion drohen. Deswegen solltet ihr das mit einem Mückenspray präventiv verhindern - wenn das aber die Biester auch nicht abhält zumindest den Stichen mit einer Salbe oder einem kühlenden Roller entgegen zu wirken.

Das schnellste Mittel gegen Stiche ist und bleibt jedoch der BiteAway - der ultimative Stichheiler ganz ohne Konservierungsstoffe und somit ein absolutes MUSS für jede Reiseapotheke.

Auch die Zeckenbisse sind immer wieder Thema - eine festsitzende Zecke entfernt man am besten mit einer Zeckenkarte - passt in jede Reiseapotheke.


Auch Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden sollten sich in eurer Reiseapotheke befinden. Oft kommt der Magen im Ausland mit dem neuen Essen nicht ganz klar und die Urlaubstage verlaufen dann leider anders wie geplant. Wenn es soweit kommt ist schnelle Hilfe gefragt, damit ihr auch genügend Nährstoffe und Vitamine beibehalten könnt. Deshalb empfehlen wir euch auf jeden Fall Mittel gegen Durchfall, Erbrechen, Reiseübelkeit, Sodbrennen, Verstopfung.

Eine kleine Auswahl findet ihr hier:


Mit diesen Mitteln in Eurer Reiseapotheke solltet ihr für das meiste schnell und gut vorbereitet sein, so dass einem entspannten Urlaub, den ihr in vollen Zügen genießen könnt, nichts im Wege steht.

Hier auch noch eine kleine Checkliste auf einen Blick:

Reiseapotheke Checkliste
Reiseapotheke Checkliste

Wir hoffen natürlich, dass ihr nichts von den eingepackten Mitteln braucht und wünschen euch einen gesunden, erholsamen und sonnigen Urlaub.

Sandra
Sandra ist viel unterwegs, und bei Camper4all die Expertin für Reisen mit Hund sowie aktiv Reisen. Sie besucht auch gerne Campermessen und kennt sich gut mit der Geschäftswelt hinter dem Camper aus. Wenn es um moderne Formen des Reisens geht oder darum, wie man den besten Freund des Menschen am besten einspannt, ist Sandra Experte.
Alle Artikel vom Autor
Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf Camper4all