Tipps zum perfekten Grundriss für deinen Campervan

Mit diesen Tipps findest du ganz einfach zu deinem eigenen Camper-Grundriss!

Du hast dich entschieden, deinen eigenen Van zu bauen und hast vielleicht sogar schon ein passendes Basisfahrzeug für den Ausbau gefunden oder bist aktuell auf der Suche nach dem passenden Wohnmobil, kannst du dich nicht für den passenden Grundriss entscheiden?

Dann stehst du jetzt am wichtigsten und vielleicht auch gleichzeitig schwierigsten Punkt, nämlich dem passenden Grundriss.

Das optimale Layout für den eigenen Van zu finden ist eine große Herausforderung, die Möglichkeiten zur Platzierung von Bett, Küche und co. sind sehr vielfältig und wir von Camper4all haben schon sehr viele kreative Ideen gesehen, unter anderem auch in den YouTube Videos der VanLife Community

Bei der Planung solltest du auch unbedingt alle Beteiligten mit einbeziehen, denn nur weil ein Grundriss für dich und deine Situation perfekt zu sein scheint, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass deine Beifahrer mit demselben Grundriss ebenso glücklich sein werden. Wie so oft ist das "perfekte Layout" abhängig davon, was du mit deinem Camper hauptsächlich machen möchtest, wohin du reisen willst und was du und deine Begleiter brauchen, damit ihr euch in eurem Van gemeinsam wohlfühlt. 

Zur Vorbereitung und bei der Ausbauplanung empfehlen wir von Camper4all "Lieber den Grundriss skizzieren, statt wieder ausbauen". Bei unserer ersten Planung dauerte das ewig, wir haben gezeichnet, diskutiert, neu gezeichnet, Größen geschätzt, uns dann vermessen, neue Ideen gehabt und wieder von vorn angefangen.

Du kennst bestimmt auch die Momente, in denen einer der Beteiligten einfach viel zu viele Ideen und Wünsche hat, die es erstmal zu sortieren gilt. Irgendwann haben wir dann akzeptiert, dass wir nicht alles in den Van einbauen können und der Ausbau eines Campingfahrzeuges auch immer ein Abwägen von Kompromissen ist. 

Wir haben unsere Tipps und Pläne gesammelt, um dich bei der Planung und Suche nach dem passenden Grundriss zu unterstützen. 

Tipps für die Planung deines perfekten Van-Grundrisses

Erstellt eine Liste mit all euren Ideen und sortiert diese nach Prioritäten. Was ist ein absolutes "Must-have"? Was ist "nice to have" und worauf kannst du verzichten? 

Deine Wunschliste kann folgende Fragen beantworten

Schlaf und Sitzplätze 
  • Wie groß muss euer Bett sein und wie viele Schlafplätze werden benötigt?
  • Soll das Bett umwandelbar sein als Tisch?  
  • Verreist du allein, mit einer/m Partner/in oder deiner Familie? 
  • Brauchst du einen Arbeitsbereich? 

Hast du vor, in deinem Van für längere Zeit zu leben, benötigst du einen speziell dafür vorgesehenen Schlafbereich. Hier willst du nichts, was allzu kompliziert im Aufbau ist, da du diesen Aufbau jeden Tag vornehmen musst.

Bad und Küche
  • Benötigst du eine Dusche im oder außen am Fahrzeug?
  • Willst du eine fest eingebaute Toilette oder eine mobile Campingtoilette?
  • Wie viel Platz brauchen Küchenzeile, Herd/Ofen, Arbeitsplatte und Kühlbox oder Kühlschrank?  
Stauraum:
  • Wie viel Platz brauchst du zum Aufbewahren größerer Gegenstände/Ausrüstung?
  • Wie viele Kleiderschränke, Schubladen, Kommoden oder Hängeschränke brauchst du? 
Fenster und Belüftung
  • Willst du Dachfenster/Dachluken und wenn ja wie viele? 

Wenn im Camper nicht genug Fenster vorhanden sind, um regelmäßig zu lüften, kann es passieren, das sich Kondenswasser bildet. Dem kann man zum einen über eine ausreichende Dämmung & zum anderen über eine zusätzliche Lüftung entgegenwirken.

Strom und Technik 
  • Wie groß ist euer Wassertank?
  • Wie wollt ihr heizen?
  • Braucht Ihr Steckdosen? Wenn ja, wie viele?

Erst wenn du diese Fragen für dich beantworten kannst, macht es Sinn, zur nächsten Frage fortzufahren.

Skizziere deinen Grundriss.

Auch wir hatten ja bereits angefangen, das Layout unseres Vans zu skizzieren und der Kreativität dabei freien lauf gelassen, doch ohne unsere Checkliste hätten die Skizzen wohl nie wirklich Sinn gemacht.

Camper4all Tipp: Du kannst den Grundriss deines Vans auch mit Pappe basteln und die einzelnen Einrichtungselemente ebenfalls ausschneiden. So kannst du unkompliziert alle Elemente beliebig tauschen, ohne Unmengen an Papier zu verbrauchen.

Falls du das Basisfahrzeug schon in der Garage stehen hast, kannst du, um ein noch besseres Bild von deinem Ziel zu bekommen, natürlich auch mit Klebeband und Kartonagen einen Prototyp im Originalmaßstab bauen.

Beliebte Layout-Beispiele für 2 Personen  

Deine höchste Priorität ist viel Stauraum 

Du bist viel unterwegs und benötigst viel Platz für Fahrräder, Surfbretter oder auch andere Outdoor-Ausrüstung? Dann ist dieser Grundriss perfekt für dich. Besonders beliebt ist in dieser Variante, das Bett möglichst hochzusetzen. Darunter entsteht ein großer Stauraum, zum Beispiel für Fahrräder. Gleichzeitig bleibt dir an der Küche und der gegenüberliegenden Seite noch genug Platz für eine große Fläche, die du auch als Arbeitsbereich nutzen kannst. 

Deine höchste Priorität sind Arbeitsplatz und Sitzecke 

Dieser Grundriss verleiht deinem Camper ein offenes Gefühl. Die Küche kannst du mit einer zusätzlichen Arbeitsplatte auch in einer L Form, längs zur Fahrerkabine anbringen. Tagsüber dient das Bett als großzügiger Arbeitsbereich.

Dies ist das Layout meiner Wahl! Ich bin der Typ Mensch, der nicht gut funktioniert, wenn im Van ein festes Bett steht. Die Möglichkeit, es von einem Bett zu einer Bank mit einem Tisch umzubauen, lässt mir keine andere Wahl, als mich hinzusetzen und zu arbeiten. Dieses Layout ist auch schön, weil es dem Van ein offenes Gefühl verleiht. Das Bild zeigt nur zwei gegenüberliegende Bänke, aber man kann leicht eine dritte Bank auf der Rückseite hinzufügen, um eine „U“-Form zu bilden. Das bietet mehr Stauraum und Zugang zur dritten Bank von der Rückseite des Vans.

Beliebtes Layout für eine Person

Wenn du gerne kochst, könnte dieses Layout ideal für dich sein, um deinen Küchenraum zu maximieren. Mit einem solchen Layout kann man auch einen Arbeitsbereich haben, indem man einen Tisch um den Bankbereich herum hinzufügt. Das Bett kann tagsüber hineingeschoben werden, um am Tisch zu arbeiten. Dieses Layout bietet auch genug Platz, um ein Badezimmer oder einen Schrank einzubauen, wenn man denn will!

Camper4all Fazit

Lass dich beim Van-Bau inspirieren und halt dich nicht zwangsläufig an einer der hier genannten Ideen fest, sondern kombiniere das Beste aus verschiedenen Fahrzeugen entsprechend deiner Wunschliste.  

Ich kombiniere gerne Ideen, die ich von verschiedenen Vans gesehen habe, mit Ideen, die mir selbst einfallen, um eine solide Mischung aus allem zu schaffen. Das allgemeine Layout kann immer noch das Gleiche sein, aber mit kreativen Ideen kann man sich so richtig von der Masse abheben. Viel Spaß damit!

Meistgelesene Artikel auf Camper4all