zuletzt aktualisiert:
15/5/2023
8 min
Sandra

Wandern & Campen im Freistaat Sachsen

Sachsen ist geradezu ein Ballungspunkt der wundervollen Wanderregionen. Wer Wandern in Sachsen noch nicht ausprobiert hat, sollte jetzt mir Planen anfangen! Wir zeigen euch die schönsten Ziele!

Ganz im Osten liegt das siebtgrößte Bundesland Sachsen mit seinen unzähligen Möglichkeiten, welche das Wanderer- und Camperherz höher schlagen lassen. Du hast noch nie Urlaub in Sachsen gemacht? Das ist keine Schande, doch ein klares Zeichen, dass jetzt die perfekte Zeit dafür ist!

Yonc

Campen in Sachsen - Was gibt es zu erleben?

Beim Camper in Sachsen ist für jeden definitiv was dabei, egal ob jung oder alt, ob man alleine reist oder als Gruppe. Ein Besuch im wunderschönen und historischen Sachsen lohnt sich auf jeden Fall, besonders für Camperreisende. Jede Region hat ihre eigenen Campingplätze und Reiseziele zu bieten. Mit dem kommenden Sommer ist jetzt die perfekte Zeit für den Frühjahrs-Campercheck und um die Reisen für das neue Jahr zu planen!

Elbsandsteingebirge mit der Sächsischen Schweiz

Wo fängt man an? Wo hört man auf? Ganz schwer zu sagen, denn man kann regelrecht in jeder Ecke wandern. Besonders populär ist jedoch das Elbsandsteingebirge mit der Sächsischen Schweiz. Enge Schluchten, bizarre Felsformen und Wälder laden zu traumhaften Wanderungen ein. Und wer sich traut, kann auch die Felswände gleich hochklettern und die Aussicht von oben genießen. Wer schon einmal dort ist, sollte auf keinen Fall vergessen, die Bastei mit ihrer Brücke zu besuchen, welche mittlerweile auch weltberühmt ist und in zahlreichen Filmen zu sehen war.

Unterstrichen wird die Idylle von der durch die Täler fließenden Elbe, wo auch der berühmte Elberadweg entlangführt. Dieser hat nämlich im Elbsandsteingebirge seine erste Deutschland-Etappe und auch wer ohne Rad unterwegs ist, ist herzlich dazu eingeladen, diesen entlangzuwandern.

Wer im Sommer eine kühle Ecke sucht, der sollte auf jeden Fall dem Amselfall einen Besuch abstatten. Der Weg dorthin führt durch enge und dunklen Schluchten, die sogenannten Schwedenlöcher, in denen man sich wie in einem finsteren Märchen fühlen kann.

Sachsen heißt auch nicht umsonst Burgen- und Schlösserland mit seinen über 800 historischen Bauwerken, die in allen Regionen verteilt sind. Eine Wanderung zur Burg Hohnstein oder zur bekannten Festung Königstein ist daher unumgänglich.

Wer länger die malerische Topografie genießen möchte, sollte seinen Wohnwagen oder sein Zelt einpacken und auf einem der zahlreichen Campingplätze haltmachen. Denn auch hier gibt es eine enorme Auswahl in der Region!

Das sächsische Erzgebirge

Etwas westlicher vom Elbsandsteingebirge erschreckt sich entlang der tschechischen Grenze das Erzgebirge. Auch hier ist ein dichtes Netz an Wanderwegen zu finden, das durch die wunderschöne Natur Sachsens führt. Und warum nicht das Erzgebirge von oben genießen?

Die höchste Erhebung, der Fichtelberg, bietet einen hervorragenden Blick auf die größtenteils unberührte Natur. Eine Wanderung ist ganzjährig ein Erlebnis, ob im Winter bei Schnee oder im Sommer durch die grüne Landschaft. Wer schon einmal in der Gegend ist, der kann auch gleich die höchste Stadt Deutschlands, Oberwiesenthal, besuchen und im Kurort eine Pause einlegen.

Selbstverständlich sind auch in dieser Ecke Sachsens Burgen zu finden. So lädt beispielsweise die Familienburg Scharfenstein auf einen Besuch in ihre historischen Mauern ein. Auf dem Weg zur Burg befinden sich für Groß und Klein auch weitere Erlebnismöglichkeiten, wie das Zeiss-Planetarium. Gekreuzt wird diese Wanderroute mit dem Planetenweg, welcher für die ganze Familie geeignet und zudem auch lehrreich ist.

Hier im Erzgebirge trifft Natur auf Welterbe. Bergbau prägt diese Region auch noch nach über 800 Jahren sehr und eine Erkundungstour durch alte Minen ist ein Erlebnis wert. Möchte man die Wandertour etwas erweitern, kann man einfach dem Fernwanderweg E3 folgen und schon ist man im Nachbarland Tschechien gelandet. Auch der Wanderweg Eisenach-Budapest führt durch Sachsen. Wer aber im Freistaat bleiben möchte, der kann den Kammweg nehmen und direkt ins Vogtland wandern.

Vogtland

Angekommen im südwestlichen Teil Sachsens, geht das Wandern und Camping in die nächste Runde. Das Vogtland ist ein regelrechtes Paradies für alle Camper und Wanderer, ob mitten im Wald, am Wasser oder mitten in der Stadt. Einfach den perfekten Ort aussuchen und von dort direkt loswandern.

Auf der Route sollte auf gar keinen Fall die größte Ziegelsteinbrücke der Welt fehlen! Die Göltzschtalbrücke ist zwar leider nicht betretbar, das gilt aber nicht für den Panoramaweg, der an ihr vorbeiführt!

Für Wintersportbegeisterte oder auch für Interessierte ist der Rundwanderweg zur Vogtland Arena zu empfehlen. Diese Strecke ist für ihre schönen Aussichten bekannt und ist nicht umsonst zum „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ gekürt worden.

Camper, welche am Zeulenrodaer Meer Halt machen, können direkt vor der Haustür auch den Talsperrenweg am See entlang wandern. Dieser ist besonders familienfreundlich und auch barrierefrei. Falls man doch genug von der Natur haben sollte, ist ein Abstecher in die nächstgelegene Stadt Plauen ebenso möglich.

Leipziger Neuseenland

In Sachsens Norden liegt Leipzig, die größte Stadt Sachsens. Wer Natur und Stadt verbinden möchte, der ist hier genau richtig. Das Leipziger Neuseenland ist eine Bergbaufolgelandschaft, welche zur mitteldeutschen Seenlandschaft gehört. Ein dichtes Netz aus Seen umgibt die Stadt und ist perfekt für einen Campingurlaub geeignet. Leipzig bietet mit dem Leipziger Zoo, vielen Sportaktivitäten und der vielfältigen Kultur eine große Auswahl an Erlebnissen.

Willst du Wasserski fahren oder doch eher entspannen? Die Entscheidung kann schwer sein, aber durch die Vielzahl an Seen kann der perfekte Ort auch beliebig oft gewechselt werden, denn die Wege sind kurz. Hier im Neuseenland ist definitiv für jeden was dabei.

Mit dem sehr gut ausgebauten Verkehrsnetz ist eine Anreise auch ohne Auto oder Wohnmobil nebenbei kein Problem.

Sächsisches Elbland

Du möchtest an einem angenehmen Sommerabend den Sonnenuntergang mit einem Gläschen Wein in der Hand genießen? Warum nicht an der sächsischen Weinstraße im Elbland? Diese Gegend steht dem Weinland Unterfranken in nichts nach. Hier empfiehlt es sich, den sächsischen Weinwanderweg zu nehmen, der durch die schönsten Weinberge führt. Dabei kann die malerische Landschaft beobachtet und der eine oder andere gute Tropfen in den Weinkellern probiert werden.

Auf dem Weg liegt auch Sachsens Landeshauptstadt, Dresden, welche nur so vor Kultur und Geschichte sprudelt. Wer nicht genug von historischen Städten bekommen kann, der sollte auch in Meißen Halt machen.

Und wer sich schon einmal als Prinz oder Prinzessin fühlen wollte, der kann den Rundweg durch die Moritzburger Teichlandschaft nehmen und dem Schloss Moritzburg einen Besuch abstatten, wo der berühmte Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht wurde.

Oberlausitz

An der Grenze zu Polen und Tschechien liegt die Oberlausitz, die ebenso zu den schönsten Camping- und Wanderregionen Deutschlands gehört. Sachsen ist für schöne Landschaften eben ein Ballungszentrum! Die Vielzahl an Seen bietet die perfekte Kulisse für einen Traumurlaub mit dem Wohnwagen oder auch mit einem Zelt. Campingfreunde finden hier genau, was sie suchen, ob als Wassersportler oder als Ruhesuchende.

Für die Wanderung auf Vulkanbergen muss man nicht extra nach Hawaii reisen, sondern einfach den Oberlausitzer Bergweg entlang wandern. Der 118 Kilometer lange Wanderweg ist der perfekte Weg, um die Natur mit allen ihren Facetten zu entdecken.

Auch die Talsperre Bautzen ist ein Ausflugsziel, wohin sich eine Wanderung lohnt und mit der ein Zwischenstopp in der angrenzenden Stadt Bautzen verbunden werden kann.

Fazit 

Sachsen macht die Entscheidung nicht gerade leicht, wohin man zum Wandern und Campen fahren sollte. Es kommt in Wirklichkeit nur darauf an, wonach einem der Sinn steht, denn der Freistaat bietet für alle das Richtige.

Sandra
Sandra ist viel unterwegs, und bei Camper4all die Expertin für Reisen mit Hund sowie aktiv Reisen. Sie besucht auch gerne Campermessen und kennt sich gut mit der Geschäftswelt hinter dem Camper aus. Wenn es um moderne Formen des Reisens geht oder darum, wie man den besten Freund des Menschen am besten einspannt, ist Sandra Experte.
Alle Artikel vom Autor
Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf Camper4all