❮   alle STORIES
Camper4all Magazin
No items found.

Ausflugsziele Eifel

Die Eifel hat neben ihrem Naturschauspiel auch so sehr viel zu bieten. Mit unseren Tipps wird euer Urlaub ein absolutes Highlight in diesem Jahr!

Die Maare in der Vulkaneifel

Im Bereich der Eifel gab es früher sehr viele Vulkane, deswegen auch der Name Vulkaneifel. Ist dieser übriggebliebene Krater mit Wasser gefüllt, spricht man von einem Maar. Zwölf davon sind in der Eifel zu sehen, ein toller Anblick, den ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Im Sommer könnt ihr in manchen davon sogar baden: Meerfelder Maar, Pulvermaar, Schalkenmehrener und Gemündener Maar.

Das City-Outlet in Bad Münstereifel

Bad Münstereifel hat eine tolle historische Altstadt mit viel Fachwerk, die komplett unter Denkmalschutz steht. Trotzdem ist die Stadt nicht altbacken. Das zeigt schon das große City-Outlet mit attraktischen Geschäften und gemütlichen Cafés. Wer im Urlaub ein paar gute Schnäppchen machen möchte ist hier genau richtig.

Der Nürburgring

Nicht nur für Motorsportfans ist der Nürburgring ein tolles Erlebnis. Über 100 Rennen und 200 weitere Events finden hier jährlich statt. Das Motorsport-Museum ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Hier kann man im Simulator fahren oder auf der Kartbahn mit echten Elektro-Karts Gas geben. Außerdem kann man einen Blick hinter die Kulissen blicken - spannend!

Das Fachwerkdorf Monreal

Die bewegte Geschichte von Monreal reicht bis in das Mittelalter zurück. Von zwei Burgen geschützt, später als Tuchmacherstadt weltbekannt geworden. Aus dieser Zeit stammen noch die unzähligen Fachwerkhäuser, die wunderbar instandgehalten wurden über all die Jahre. Malerisch und romantisch - immer eine Reise wert. Empfehlenswert ist auch der Adventsmarkt auf dem historischen Marktplatz am 3. Adventswochenende.

Der wallende Born

Geysire gibt es nur in Skandinavien und Island? Das mag sein, aber dafür hat Wallenborn seinen "Brubbel". Aus einem Brunnen schießt etwa alle halbe Stunde eine meterhohe Wasserfontäne in die Luft. Ähnlich wie bei einem Geysir, nur mit kaltem Wasser. Grund dafür ist eine kohlensäurehaltige Quelle, die eine unterirdische Kammer füllt und stetig Druck aufbaut, der sich dann regelmäßig entlädt. Ein Naturschauspiel, dass man sich nicht entgehen lassen sollte!


About the Author

Empfohlene Beiträge