17/11/2022
7 min
Julian

Die beliebtesten Camping-Regionen in Italien

Italien ist eines der beliebtesten Länder für Camper in Europa. Aber es ist nicht nur eine Sache! Italien besteht aus vielen, sehr unterschiedlichen Camping-Regionen! Wir stellen sie euch vor!

Nur ein Gebirge von Deutschland entfernt liegt eine der schönsten und gefragtesten Urlaubsregionen der Welt. 

Von überall auf der Welt und vor allem aus Deutschland reisen Touristen jedes Jahr zu jeder Jahreszeit nach Italien. Sie alle suchen Erholung vom Alltag an den Stränden, auf den Skipisten, beim Wandern und sie wollen die Kultur zwischen Ruinen, Pizza und Gesang erleben.

Italien ist keine uniforme Region, es hat viel zu bieten, auch für die, die schon dort waren! Wer mit dem Camper nach Italien aufbricht, kann immer etwas Neues entdecken!

Denn Italien bietet ALLES! Meer, Berge, tolle Speisen, Weine und und und……

Zu den klassischen Optionen Italiens gehört natürlich Camping am Gardasee. Dessen interessantesten Campingplätze haben wir in einem anderen Blogpost bereits beschrieben. In diesem Blogpost haben wir für euch die beliebtesten Urlaubsregionen des Landes unter die Lupe genommen und 5 weitere Top-Campingplätze überall im Land gefunden. 

Wir wünschen eine schöne Reise ins Land, in dem die Zitronen und Limonen blühen, mit seiner immer wieder faszinierenden Kultur, toller Natur und Genuss bei bestem italienischen Essen mit hervorragendem Wein und Entspannung auf den tollsten Campingplätzen im Sinne vom berühmten “dolce fa niente”.

Apulien oder italienisch Puglia - der Stiefelabsatz des Landes

Apulien ist der Absatz des italienischen Stiefels. Die süditalienische Region ist bekannt für ihre weiß gestrichenen Häuschen entlang der langen Mittelmeerküste. Die ehemalige Kornkammer Italiens ist heute übrigens der größte Olivenölproduzent Italiens. Bari, die Hauptstadt Apuliens, ist bekannt als große und lebendige  Hafen- und Universitätsstadt. Hier tobt das Leben. 

Die Halbinsel Salento im Süden Apuliens bildet den Absatz des italienischen Stiefels und das Vorgebirge Gargano den Stiefelsporn. Lecce, die Hauptstadt der Provinz Lecce, bekannt für den Abbau von Tuffstein, ist die Hauptstadt der Halbinsel Salento. Der Tuffstein wurde für die berühmten barocken Bauwerke des Lecceser Barocks verwendet. Es gibt immer noch zahlreiche Bauwerke in der Stadtmitte aus dieser Zeit zu besichtigen. 

Lecce wird übrigens auch „Florenz des Südens“ genannt. Unbedingt ansehen solltest du dir, wenn du schon mal hier zum Campen bist, eines der berühmtesten Beispiele des Barockstils von Lecce, die Fassade der Basilika Santa Croce. Lecce ist auch der Sitz des römisch-katholischen Erzbistums Lecce. 

Alberobello und das Valle d'Itria sind weltweit bekannt für die "Trulli", Steinhütten mit  kegelförmigen Dächern, die du dir unbedingt ansehen solltest.

Die Toskana - Eine andere Welt mitten in Italien

Die mediterrane Toskana, die geografisch in Mittelitalien liegt, beeindruckt Reisende mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Zur Toskana gehören auch die rauen Apenninen und die Insel Elba, auf der der französische Kaiser Napoleon gefangen gehalten wurde. Elba ist sehr beliebt als Region für den Campingurlaub. Genauso wie die wunderschöne Chianti-Region. Wer kennt ihn nicht, den Chianti zur Pizza?

Florenz, Siena oder Pisa, die berühmtesten Städte der im Sommer fast erdrückend heißen Region, sind bei deutschen Touristen übrigens ganz besonders beliebt.  Wer gerne Strandurlaub macht, der findet tolle Gegenden.

Man sollte sich allerdings vorab informieren, welcher Strand von all den schönen Stränden der Toskana am besten passt und damit auch welcher der Campingplätze. Die Strände, die von Norden nach Süden als Apulianische Küste, die Versilia-Küste, die Etrusker-Küste und die Küste der Maremma bezeichnet werden, sind nämlich sehr verschieden. Steilküsten und schöne lange Sandstrände wechseln sich ab. Auch das Hinterland lohnt sich für tolle Ausflüge. Es ist geprägt von Hügeln und Pinienwäldern, Zypressen und Olivenbäumen und vor allem vom Wein. 

Sardinien - Traumhafte Sandstrände im Mittelmeer

Die Insel Sardinien im italienischen Mittelmeerraum umfasst eine 2000 km lange Küste mit traumhaften Sandstränden. Im Inneren der Insel kommen wanderfreudige Camper voll auf ihre Kosten, denn hier gibt es unzählige Wanderwege.

Was dir Sardinien zu bieten hat, ist echtes Insel-Feeling! Es gibt nicht nur tolle Strände mit schattenspendenden Palmen, sondern auch super blaues und sauberes Wasser. Wem es zu heiß ist, der besichtigt am besten eine der kühlen Tropfsteinhöhlen oder sucht sardische Hirsche und Wildpferde oder besucht die berühmten Nuraghen (Turmbauten).  

Sardinien pflegt seine Traditionen. Jedes Dorf ein eigenes traditionelles Fest und die Leute tragen dazu immer gerne die typische Tracht für die jeweilige Region. Es gibt auch Spezialitäten von der Insel, die sich bis zu uns ausgebreitet haben! Wusstet ihr, dass viel von dem Pecorino-Käse, den wir heute essen, von Sizilien kommt? Auch wenn er ursprünglich aus der Toskana kam!

Die Campingplätze an den schönsten Küsten, wie der Costa Smeralda, liegen oft in der Nähe von Häfen, in denen sich das Leben der wohlhabenden Gäste wunderbar beobachten lässt und wer statt den Berühmtheiten lieber Flamingos beobachten möchte, kann das in der Nähe Cagliaris tun. Das ist nur ein kleiner Querschnitt der Attraktionen Sardiniens.

Sizilien - die größte Insel Italiens

Die größte Insel des Mittelmeers liegt direkt vor der Stiefelspitze Italiens. Die 1152 km lange Küste mit ihren vorgelagerten Inseln und Inselgruppen bildet die autonome Region Sizilien. Und lasst euch nicht davon täuschen, dass diese Region am weitesten im Süden des Landes liegt! Sie bietet nämlich, neben sommerlichem Wetter, auch ein kleines Skigebiet!

Hier wird Feuer gespuckt! Der berühmteste und höchste Berg Siziliens ist nämlich der Ätna (3345 m). Der Ätna ist zugleich auch der größte und aktivste Vulkan Europas. Auf den Sizilien vorgelagerten Liparischen Inseln sind zudem die berühmten Vulkane Stromboli und Vulcano aktiv.

Feuerspeiende Berge sind aber bei weitem nicht alles, was sich auf Sizilien findet. Die Landschaft erinnert teils an die Toskana, hat aber ihren ganz eigenen Charme. Die Kultur ist einzigartig und auch hier gibt es Strände ohne Ende.

Das sind auch für Sizilien nur kurz bekannte Attraktionen von kaum aufzählbaren weiteren Sehenswürdigkeiten. Wer denkt, dass er Italien schon in allen anderen Formen erlebt hat, findet auf Sizilien etwas ganz eigenes!

5 tolle Campingplätze in Italien

1. Camping Marina di Venezia

Der Campingplatz liegt an einem breiten, flach abfallenden Strand in der Nähe von Venedig. Der Camping-Marina di Venezia ist ein gepflegter Top-Familiencampingplatz für alle Altersgruppen. Das vielseitig angelegte Unterhaltungsprogramm ist für alle Altersgruppen geeignet. Für die ganz kleinen Besucher gibt es einen Miniclub und einen Kinderclub mit einem professionellen Team. Paare, die Spaß am Tanzen haben oder einfach mal etwas Neues ausprobieren wollen, sind bestimmt begeistert von den Salsa-Tanzstunden. 

Wer sich mehr bewegen will, geht zur Wassergymnastik oder zum Minigolf und wer jetzt im Urlaub anfangen möchte, richtig Golf zu spielen, kann auf dem malerischen Leo-Golfplatz seine ersten Bälle schlagen. Der Abend ist auf dem Camping Marina di Venezia auch gerettet. Die Kinder können in der Minidisco tanzen, die ganze Familie kann gemeinsam sogar Musical-Aufführungen ansehen oder an den Wahlen von Miss Venice und Mr. Marina teilnehmen.

2. Der Caravan Park Sexten, ein toller Campingplatz in den Dolomiten

Die Dolomiti, auf italienisch, ist eine Gebirgsgruppe, die sich über die Regionen Venetien und Trentino-Südtirol erstreckt.

Zahlreiche Auszeichnungen und auch Gästekommentare bestätigen die 5 Sterne Exklusivität des Caravan Parks Sexten. Hier lockt die unberührte Natur der Dolomiten. Nicht nur dein Wohnmobil oder der Wohnwagen finden hier tolle Plätze, sondern auch Baumhäuser und Lodges und ein exklusives Hotel locken die zahlreichen zufriedenen Besucher immer wieder an diesen Ort, auch wenn sie keine Campingfreunde sind. 

 Dazu gibt es ein umfangreiches Wellnessangebot, mehrere Restaurants, Shops, Kletterhallen, Kinderclubs etc. 

3. Jesolo International Club Camping

Jesolo International ist ein einzigartiges Resort in Europa. Ein Campingplatz, der auch die höchsten Ansprüche zufriedenstellt, mit super Bewertungen. Er bietet familiengerecht in bester Lage an der oberen Adria im Zentrum von Lido di Jesolo einfach für jeden etwas

Praktisch liegt dieser Platz direkt an der längsten Fußgängerzone und Einkaufsstraße Europas und wenn du vom Shoppen eine Pause brauchst, kannst du von dort aus mit dem Boot Venedig erreichen. Der erste „all-inclusive“ Club Campingplatz bietet unzählige kostenlose Services, wie Bananaboote, 18-Loch-Golf, Tauchen, Tretboot-Fahrten, Kanus zum Ausleihen, Whirlpools, Tennis, einen Strand mit Pool, Liegestühlen und Sonnenschirmen, die unbegrenzte Nutzung von Italiens bestem Wasserpark und vieles mehr.

4. Camping Prà delle Torri

Familien mit Kindern, aber auch einfach junge Leute werden sich hier wohlfühlen.  Es ist die ideale Wahl für alle Campingfreunde, die ihren Urlaub mit viel Natur, aber auch Kultur und vor allem sportlich verbringen möchten. Du kannst hier viele Dienstleistungen in Anspruch nehmen wie Wasserparks für Erwachsene und Kinder, Restaurants, Kinderspielplätze, Sportplätze, klares Meer usw.

5. Camping Union Lido

Camping Union Lido ist Italiens erster 5-Sterne-Campingplatz an der Adria und hat durchweg gute Bewertungen. Er verspricht Camping - Luxusurlaub direkt am Meer. Mit wunderschönen Stränden, unzähligen Einrichtungen und Freizeitaktivitäten ist der Urlaub viel zu schnell vorbei.

Vom Camping Union Lido aus ist Venedig gut zu erreichen, was dir eines der größten Wunder des Städtebaus in ganz Europa eröffnet. Wer will nicht mal Venedig sehen?

Julian
Seit Kindertagen als Pfadfinder ist Julian schon seit Leben lang Camper und bis zum heutigen Tage begeisterter Experte in allem rund ums Thema Camping und Zubehör.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all