❮   alle STORIES
Camper4all Magazin
No items found.

Die besten Campingplätze am See

Früh morgens angeln, mittags schwimmen gehen, nachmittags mit dem Hund im Wald spazieren gehen, nachts am Lagerfeuer am Ufer sitzen, am See campen ist eine der beliebtesten Campingmethoden in Deutschland.

In Deutschland gibt es Hunderte von Seen, die euch zu komfortablen Campingplätzen am Wasser einladen. Wir schlagen euch fünf von uns empfohlene Campingplätze vor, auf denen ihr einen angenehmen Urlaub verbringen könnt. Die Orte zeichnen sich durch eine schöne Lage, guten Service und erstklassige Einrichtungen aus.

Campingpark "Ludwig Leichhardt" am Schwielochsee

Dieser idyllische Campingplatz liegt in einem Kiefernwald am großen Schwielochsee am Brandenburger Zaue See. Viele nicht markierte Golfplätze bieten direkten Blick auf den See und es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Anlegen von Booten.

Sonnensee Camping-Park

Dieser Fünf-Sterne-Campingplatz liegt am wunderschönen Sonnensee in Nordrhein-Westfalen und bietet alles, was ihr für einen erholsamen Urlaub auf dem Wasser benötigt: gepflegte Strände, ausreichend Parkplätze und saubere sanitäre Einrichtungen warten auf euch! An Restaurants und Freizeitaktivitäten ist nichts auszusetzen.

Campingpark Breitnauer See

Der moderne Campingpark in der Nähe des Erholungsgebiets "Schwäbisch-Fränkischer Wald" ist sehr reizvoll. Die Landschaft bietet Wasser, Wälder und Weinberge. Auf dem See gibt es viele Freizeitaktivitäten, weitläufige Rasenflächen und einen Abenteuerpark für Kinder.

Camping und Ferienpark Havelberge

Dieser Campingpark ist einer der beliebtesten Orte im Mecklenburgischen Seengebiet und wurde mehrfach ausgezeichnet. Der charmante Nationalpark Müritz und der Woblitzsee liegen in der Nähe. Auf dem Platz können aktive Camper eine Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten und unzähligen Möglichkeiten genießen.

Camping Zeh am See

Ein Familienbetrieb auf dem Campingplatz in idyllischer Landschaft am Niedersonthofen im Herzen von Allgäu. Familien mit Kindern und ältere Camper verbringen hier einen erholsamen Urlaub in der wunderschönen Natur. Neben dem großen See wartet auch die bezaubernde Landschaft von Allgäu darauf, von euch erkundet zu werden.

Kann ich beim Zelten am See einen Hund mitbringen?​

Generell erlauben die meisten Campingplätze am Ufer deutscher Seen den Zutritt von Hunden. Ihr solltet euch jedoch an verschiedenen Orten im Voraus informieren. Je nach Einrichtung gelten besondere Vorschriften, z. B. Strände, die nur zu bestimmten Zeiten oder gar nicht zugänglich sind. Einige Campingplätze bieten auch eigene Hundestrände, Hundewege und Außenbereiche für vierbeinige Freunde. Hier kann sich der Hund nach Belieben austoben und mit dem Wasser spielen. Es gibt auch Sonderangebote wie Regenschirme oder Hundeduschen. Bitte beachtet, dass auf vielen Campingplätzen Hunde für die Berücksichtigung anderer Gäste an der Leine geführt werden müssen. Auch wenn ihr mit eurem Hund in einem Naturschutzgebiet oder Wald spazieren geht, müsst ihr eine Leine benutzen. Aus Rücksicht auf die Umwelt solltet ihr sich immer um die Relikte des Hundes kümmern.

3 Insidertipps für Seeliebhaber

Der Landkreis Mecklenburg bietet mehr als 100 Campingplätze am Wasser. Die Seen sind durch Flüsse und Bäche miteinander verbunden. Kanus und Flöße können verwendet werden, um dieses riesige Wassernetz zu erkunden. Die Floßbauaktivität war eine erstaunliche Erfahrung. Diese kreativen Aktivitäten werden Freunden und der Familie angeboten, beispielsweise der Kanustation in Mirow.

Der Freilinger See in der Eifel liegt mitten in der Natur. Das Freizeitparadies ist besonders für Familien mit jungen Menschen zu empfehlen. Neben Beachvolleyball und Basketball gibt es auch einen Skaterpark mit Halfpipes und Springplattformen. Kinder können in Pony und Kutsche reiten. Junge Leute genießen anderthalb Stunden lang eine Schatzsuche.

Brandenburg ist eines der Bundesländer mit den meisten Seen in Deutschland. Es gibt Dutzende idyllischer Campingplätze am Wasser. Wenn Wanderer und Kanufahrer mit dem Boot die unberührte Landschaft erkunden und abends ein Camp auf einem wunderschönen Naturcampingplatz errichten, lohnt sich ihr Geld besonders.

Aktivitäten und Ausflüge rund um den See

Es besteht kein Zweifel: Die meisten Urlauber fühlen sich beim Campen am deutschen See vom Wasser angezogen. Neben Surfen, Segeln und Schwimmen gibt es viele innovative Sport- und Unterwasserwelten zu entdecken. Deutschlands berühmte Binneninseln garantieren besondere kulturelle Highlights.

Tauchen in deutschen Seen

Deutsche Seen sind bei Tauchern sehr beliebt. Sie bieten eine aufregende Unterwasserwelt und verschiedene Schwierigkeitsgrade. Besonders beeindruckend ist das Tauchen in Tagebau-Minen und Kiesgruben. Sie können einen Teil des steilen Abhangs, den Unterwasserwald oder die Ruinen überfluteter Dörfer bewundern. Der Steinbruch Großer Teich Torgau stellt Tiefseetaucher vor einige Herausforderungen. Kreidesee lädt auch Anfänger zum Wracktauchen ein. In Stechlin See wird es natürlicher. Der beeindruckende Hecht geht hier an den Tauchern vorbei.

Wirklich cool: Wassertrendsport

Ist euch Schwimmen, Segeln oder Surfen zu langweilig? Kein Problem: Deutsche Gewässer werden zunehmend vom aktuellen Sport erobert. Neben rasanten klassischen Aktionen wie Kitesurfen, Wasserski und Eiskunstlauf kreisen immer mehr Stand-Up-Paddler gemächlich auf dem See. Während des SUP stand der Ruderer auf einem riesigen Surfbrett und glitt über das Wasser. Fest installierte Wasserski und Wasserskisysteme findet ihr in den Katalogen für Wasserski des jeweiligen Bundeslandes.

Inselshopping zu Burgen und Schlössern

Einige der schönsten Inseln Deutschlands liegen mitten in den Großen Seen. Sie sind ein Urlaubsziel für Adlige, Könige und Kaiser. Viele dieser großartigen Hotels laden euch ein, an Besichtigungstouren teilzunehmen. Die bekannteste Insel im Bodensee ist die Insel Mainau. Auf der Blumeninsel können ihr die Residenz des Grafen, das Schloss Mainau, das Gewächshaus, das Schmetterlingshaus und den Park besuchen. Am Ufer des Flusses lädt das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen zu einer Besichtigung archäologischer Entdeckungen ein. Der Bodensee hat auch einige Klosterinseln, wie zum Beispiel die Kloster Werd.

About the Author

Abenteuer

Empfohlene Beiträge