zuletzt aktualisiert:
15/1/2024
8 min
Julian

Die wichtigsten Haushaltsartikel im Camper und wie du sie verstauen kannst

Neben all den Gadgets dürfen auch die wichtigsten Haushaltsartikel nicht im Camper fehlen. So bekommst du sie verstaut!

Wenn du deinen Camper für das nächste Abenteuer vorbereitest, kommt es nicht nur darauf an, wohin die Reise geht, sondern auch, wie du deinen begrenzten Raum effizient nutzt. Wir denken dabei oft, an all das großartige Campingequipment, das wir mitnehmen wollen, vom Gasgrill bis hin zu der Camperdusche, aber natürlich dürfen auch die Alltagsgüter nicht auf der Strecke bleiben.

Es gibt einige Haushaltsartikel, die im Camper einfach unverzichtbar sind, um deinen Roadtrip so angenehm wie möglich zu gestalten. In diesem Beitrag geht es aber nicht nur die Must-Haves, sondern auch um clevere Tricks, wie du sie unterbringst, ohne deinen geliebten Wohnraum zu überladen. Denn am Ende muss im Camper immer noch Platz für dich übrig sein!

Welche Haushaltsartikel dürfen im Camper auf keinen Fall fehlen?

Wenn du dich mit dem Campervan, dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil auf Reisen begibst, nimmst du immer ein wenig von zu Hause mit. Das ist ein enormer Vorteil gegenüber traditionellem Camping oder der Unterkunft in einem Hotel, da du nicht wirklich auf irgendwas verzichten musst, das für dich zum Alltag gehört, aber es erfordert auch mehr Vorbereitung. Hier haben wir einige der wichtigeren Haushaltsartikel für jede Camperreise gesammelt, zusammen mit einfachen Tipps, wie du sie auch auf begrenztem Raum verstauen kannst.

1. Küchenutensilien: Platz für kulinarische Abenteuer

Die Freiheit, in deinem Camper zu kochen, ist unbezahlbar, weshalb eine Campingküche für die meisten Reisenden unverzichtbar ist. Man will ja nicht jeden Abend Essen bestellen müssen, oder alltäglich in einem Restaurant essen. Urlaub ist ja an sich schon teuer genug! Aber wie bringst du all die Küchenutensilien unter, die du dafür brauchst?

  • Cleveres Stapeln: Investiere in stapelbare Töpfe, Pfannen und Geschirr. Sie nehmen weniger Platz ein und lassen sich leicht verstauen.
  • Modulare Aufbewahrung: Verwende modulare Aufbewahrungsbehälter, die ineinander passen. So bleibt dein Küchenbereich organisiert, ohne dass du auf die notwendigen Vorräte verzichten musst.
  • Wandhaken nutzen: Hänge Utensilien wie Pfannenwender, Schöpflöffel und Messbecher an Haken an der Innenseite deiner Schranktüren. So hast du sie immer griffbereit, ohne wertvollen Schrankplatz zu opfern. Es gibt hier auch sehr praktische magnetische Lösungen, die auch während der Fahrt sicher halten.

2. Hygieneartikel: Frisch bleiben unterwegs

Selbst wenn du die Freiheit des Campens genießt, willst du natürlich trotzdem frisch und sauber bleiben. Das heißt, dass dein Campingbad einige wichtige Güter fassen muss, wenn du gerne gründliche Waschroutinen durchführst. Hier sind einige Tipps, wie du Hygieneartikel unterbringst:

  • Hängende Kulturbeutel: Investiere in einen Kulturbeutel mit Haken, den du an der Duschstange oder an einem Haken an der Wand aufhängen kannst. So hast du alles griffbereit, ohne den begrenzten Ablageplatz zu beanspruchen.
  • Kompakte Handtücher: Entscheide dich für kompakte, schnell trocknende Handtücher. Sie nehmen weniger Platz ein als herkömmliche Handtücher und sind nach dem Duschen im Nu wieder einsatzbereit. Zudem vermeidest du auch das Problem von Feuchtigkeit im Camper besser.
  • Minimalistische Pflegeprodukte: Überlege, welche Pflegeprodukte du wirklich benötigst. Oft reichen ein All-in-One-Shampoo, eine Zahnbürste und ein mildes Duschgel aus.

3. Outdoor-Ausstattung: Für Abenteuer unter freiem Himmel

Wenn du die Natur in vollen Zügen genießen möchtest, sind bestimmte Outdoor-Artikel unverzichtbar. Am Ende gehst du ja eben deshalb überhaupt erst Campen! Man will ja nicht den ganzen Urlaub nur im Reisemobil verbringen. Aber wie transportierst du diese Artikel am besten?

  • Klappbare Campingstühle: Entscheide dich für klappbare Campingstühle, die leicht zu verstauen sind. Einige Modelle lassen sich sogar in einer Tasche tragen, die du platzsparend verstauen kannst.
  • Faltbare Tische: Investiere in einen faltbaren Campingtisch, der sich in seinem komprimierten Zustand leicht unterbringen lässt. Diese können kompakt verstaut werden und bieten dennoch genügend Platz für Mahlzeiten oder Spiele außerhalb des Campers.
  • Kleine Grilllösungen: Wenn du gerne grillst, entscheide dich für kompakte Grillmodelle, die wenig Platz beanspruchen. Ein zusammenklappbarer Grill ist ideal für Camper mit begrenztem Raum.

4. Werkzeug und Reparatursets: Die Grundausstattung für unterwegs

Ein kleines Reparaturset und grundlegendes Werkzeug können unterwegs Gold wert sein und sollten nie vergessen werden, da es immer zum Notfall kommen kann. Hier sind einige Tipps, wie du sie am besten platzsparend mitnimmst:

  • Kompakte Werkzeugsets: Investiere in kompakte Werkzeugsets, die speziell für unterwegs konzipiert sind. Sie enthalten oft die wichtigsten Werkzeuge in handlicher Größe.
  • Multifunktionstools: Multifunktionstools, wie ein Schweizer Taschenmesser oder ein Multitool, können viele Aufgaben erledigen und nehmen wenig Platz weg. Und dabei sparen sie auch den Platz, den alle einzelnen Werkzeuge einnehmen würden!
  • Rollende Werkzeugkiste: Eine Werkzeugkiste mit Rädern kann leicht unter dem Bett oder in einer Ecke des Wohnmobils verstaut werden. So hast du alles, was du für kleine Reparaturen brauchst, immer dabei. Stell nur sicher, dass du sie gut absicherst, sonst könnte sie während der Fahrt hervor rollen und viel Schaden anrichten.

5. Wäschelogistik: Sauber und organisiert bleiben

Die Frage, wohin mit schmutziger Wäsche und wie saubere Kleidung organisiert bleibt, beschäftigt viele Camper. Man kann zwar auch unterwegs Wäsche waschen, aber natürlich muss die Wäsche zumindest bis dann gelagert werden. Hier sind einige Tipps, die dir hoffentlich helfen können:

  • Kompakte Wäschesäcke: Verwende kompakte, faltbare Wäschesäcke, um schmutzige Kleidung zu sammeln. Diese kannst du leicht verstauen, bis du Zugang zu einer Waschgelegenheit hast.
  • Reise-Waschmittel: Entscheide dich für kleine Flaschen oder Beutel mit Reise-Waschmittel. Diese nehmen wenig Platz in Anspruch und ermöglichen es dir, unterwegs deine Kleidung zu waschen.
  • Luftige Aufbewahrung: Lagere saubere Kleidung in atmungsaktiven Aufbewahrungsbehältern oder -taschen. Das schützt sie vor Gerüchen und hält sie frisch.

Fazit: Smartes Packen für mehr Freiheit

Das Geheimnis eines angenehmen Camperlebens liegt im smarten Packen. Indem du kompakte und multifunktionale Artikel wählst und clevere Aufbewahrungslösungen nutzt, maximierst du den begrenzten Raum in deinem Wohnwagen. So bleibt mehr Platz für das, was wirklich zählt: deine Abenteuerlust und die Freiheit auf der Straße und in der wilden Natur!

Julian
Seit Kindertagen als Pfadfinder ist Julian schon seit Leben lang Camper und bis zum heutigen Tage begeisterter Experte in allem rund ums Thema Camping und Zubehör. In Themen vom perfekten Lagerfeuer, über Camperrezepte bis hin zu Tipps fürs Zelten und dazu, was dabei alles erlaubt ist, hilft Julian mit seinem Expertenwissen weiter.
Alle Artikel vom Autor
Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf Camper4all