Wo kann ich am Starnberger See campen?

Wir zeigen euch, was euch die verschiedenen Campingplätze um den Starnberger See bieten.

Durchatmen, Kraft tanken und das Leben genießen – Der zweitgrößte See Bayerns ist zu Recht beliebt bei Campern. Vor dem beeindruckenden Panorama der Alpen kannst du Radfahren, Spazierengehen, Schwimmen, Boot fahren, Sonnenbaden, Speisen und vieles mehr. Mit nur rund 20 Kilometer Entfernung bietet „die Badewanne Münchens“ den idealen Abstand zwischen Natur und Großstadt. 

Damit dein Campingausflug zum Starnberger See perfekt wird, zeigen wir euch die besten Campingplätze und führen euch offiziell in die Region ein!

Orte am Starnberger See

Der größte Ort am See ist die Stadt Starnberg. Anders als in den meisten Orten rund um den See pulsiert hier das Nachtleben. Außerdem kannst du hier auf der großen Shoppingmeile und in den Einkaufszentren toll shoppen. Möchtest du etwas mehr Kultur, lohnt sich ein Besuch im Museum Starnberger See.

In Pöcking erwarten dich malerische Naturlandschaften und historische Entdeckungsreisen. Als Radfahrer kannst du dich auf den vielen gut ausgebauten Radwegen austoben. 

Beeindruckende Villenkolonien aus dem 19. Jahrhundert kannst du in Feldafing betrachten. Von hier kannst du auch zur traumhaften Roseninsel übersetzen. 

Traditionelle Veranstaltungen wie das Fischerstechen oder musikalische Events kannst du in Tutzing erleben. 

Eines der schönsten Badeparadiese am See, mit hübschen Sandstränden und einem Reichtum an Fröschen, Vögeln und weiteren Tierarten findest du in Seeshaupt. 

Möchtest du dem stressigen Alltag entfliehen, solltest du einen Ausflug nach Münsing oder Bernried starten. Hier wirkt es fast, als ob die Zeit langsamer läuft. Vielmehr wirst du vom Anblick sanfter Wiesen, den Alpen im Hintergrund und dem bezaubernden See verzaubert. Bernried bietet dir zudem das Buchheim Museum, auch bekannt als das „Museum der Fantasie“.

Campingplätze am Starnberger See

Zwischen all diesen Orten und den Aktivitäten, die die bergige Langschaft um den See bietet, haben Camper am Starnberger See die Wahl zwischen vier beliebten Campingplätzen, die alle im Süden des Sees in unmittelbarer Ufernähe liegen. Einige von ihnen bieten sogar genug, um selbst ein ordentliches tagfüllendes Programm abzugeben.

Camping Seeshaupt

Der 4 Hektar große Campingplatz ist von April bis Ende September geöffnet und verfügt über insgesamt 140 Stellplätze, mit Zeltcampern als Zielgruppe. Sanitäre Anlagen, Ver- und Entsorgung und WLAN sind im Preis von 8 Euro pro Person inklusive und in gutem Zustand. 

Vor allem für Familien mit Kindern und Paare sind die vielen Freizeit- und Sportangebote, sowie weitere Annehmlichkeiten interessant. Auch Hundebesitzer können sich hier herzlich willkommen fühlen. 

Auf dem Platz kannst du dir Stand-Up-Paddels mieten und auf dem platzeigenen Tante-Emma-Laden das nötigste sowie frische Brötchen einkaufen. 

Der Campingplatz zeichnet sich vor allem durch seine idyllische Lage, die freundlichen Betreiber und hohes Maß an Sauberkeit aus. Wer einfach nur beruhigt campen möchte, ist auf bei Camping Seehaupt genau richtig.

Campingplatz beim Fischer

Der kleine, familiäre Platz mit nostalgischem Charme verfügt über ein platzeigenes Strandbad, wo du die Seele baumeln lassen und dich bräunen lassen kannst. 

Möchtest du dich dagegen sportlich betätigen, kannst du eine Auswahl an Fahrrädern und E-Bikes ausleihen, Beachvolleyball spielen, Windsurfen oder auf dem 3 Kilometer entfernen Golfplatz Löcher schlagen gehen. 

Hunde, Familien, Paare und Wassersportler fühlen sich hier besonders wohl, der Platz bietet schon von sich allein aus genug Freizeitaktivitäten, um zumindest einige ruhigere Urlaubstage abzudecken. 

In den sehr gepflegten Sanitäranlagen kannst du kostenlos duschen und dich waschen. 

Im nahegelegenen Strandbad gibt es ein gemütliches Bistro, wo wir dir vor allem die Fischgerichte empfehlen. 

Auf dem Campingplatz beim Fischer wirst du dich herzlich willkommen fühlen und die Natur in vollen Zügen genießen können. Und wenn du an einen See reist, um schwimmen zu gehen, ist beim Fischer zu campen für dich vielleicht genau richtig.

Camping Ambach am See

Der idyllisch gelegene Platz im Südosten des Sees beherbergt 277 Stellplätze für Zelte und Wohnwägen. Durch schattenspendende Bäume und den unmittelbar angrenzenden Strand kannst du hier perfekt entspannen oder Wassersport im See betreiben. 

Auf dem Platz wirst du eine sehr familiäre Atmosphäre erleben. Egal ob du allein, als Paar, mit Familie oder Hund anreist: Die freundlichen Mitarbeiter sind stets bemüht, deinen Aufenthalt so schön wie möglich zu machen. 

Leckere Speisen kannst du im Restaurant auf dem Platz oder im nahegelegenen bayrischen Gasthaus genießen. 

Auch im Campingplatz in Ambach am See wirst du die ruhige Erfahrung genießen, die für viele von uns, die keine großen Abenteuercamper sind, genau das richtige bietet.

Camping Fohnsee

Zwar liegt dieser Campingplatz nicht direkt am Starnberger See, dafür am direkten Ufer des kleinen Fohnsees, im wunderschönen Naturschutzgebiet der Osterseen, was aber nicht allzu weit weg ist. Den Starnberger See erreichst du immerhin nach nur 8 Kilometern Reise. 

Der naturangepasste, kleine Campingplatz umfasst 40 Stellplätze unter Baumwuchs, gut gepflegte Sanitäranlagen, das Restaurant „Waldhaus am Fohnsee“ mit leckeren und regionalen Speisen und einen eigenen Badeplatz. 

Auch im Winter kannst du hier im familiären Ambiente einen schönen Urlaub verbringen und dich auf Aktivitäten wie Langlauf, Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen oder Skifahren in den nahegelegenen Alpen freuen. 

Dazu kannst du auch den Ort Iffeldorf nach einem 10-minütigen, schönen Fußmarsch von hier aus erreichen, in dem du viele Restaurants, Lebensmittelgeschäfte, eine Post, einen Arzt und eine Bank findest. 

Aber: Vorsicht für Hundebesitzer am Starnberger See

Vom 15. Mai bis 15. September sind Hunde in den Erholungsgebieten in Starnberg selbst an der Leine, strikt untersagt.

Wir raten dir auf umliegende Seen wie den Ammersee, Ludwigsfelder Baggersee bei München oder Mallertshofener See in Oberschleißheim auszuweichen. Auch der nahegelegene Tegernsee heißt dich und deinen Hund am Hundestrand sehr willkommen. Während manche Campingplätze mit Seenähe hier vielleicht ihre eigenen Regeln haben, ist der Starnberger See aus genau diesem Grund nicht ideal für Camper, die gerne ihren Hund mitnehmen.

Fazit

Wenn ihr an den Starnberger See wollte, habt ihr viele Optionen und viel zu tun. Wenn ihr von den Campingplätzen angefixt seid und wissen wollt, was ihr am Starnberger See sonst noch so erleben könnt, dann lest unseren Artikel zu den Aktivitäten, die der Starnberge See bietet

Wir hoffen, dass ihr die Münchner Badewanne selbst ausprobiert und einen schönen Campingurlaub habt!

Meistgelesene Artikel auf Camper4all