26/10/2022
8 min
Ann-Christin

9 Must-haves für einen Sommerurlaub mit Kind

Der Sommer kommt auch noch wieder! Bis dahin können wir schonmal für den nächsten Urlaub planen! Wir bereiten euch auf den Sommerurlaub mit euren Kindern vor und teilen unsere 9 Must-haves!

Der Sommer mag vorbei sein, doch 2022 ist das auch bald! Und mit dem neuen Jahr kommt jetzt schon die Planung für den Sommerurlaub im nächsten. Hast du schon eine Ahnung, was du für 2023 machen willst? Beinhalten diese Pläne deine Familie? Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Sommer wieder vor der Tür steht und mit ihm die Ferienzeit! Viele Familien mit Kindern planen jetzt schon ihren Urlaub. Und wenn du deine freien Tage mit deinem Job rechtzeitig abklären und gleichzeitig günstig irgendwo unterkommen möchtest, musst du das vielleicht auch!

Sommerurlaub mit Kindern - Eine eigene Herausforderung

Doch beim Urlaub mit Kindern geht es um mehr, als nur um die richtige Zeit. Die Kleinen haben besondere Bedürfnisse, die du im Urlaub erfüllen musst, wenn du nicht willst, dass aus den Engelchen Monster werden. In diesem Artikel findest du eine Liste an Must-Haves, die du unbedingt mitnehmen solltest, wenn du mit Kindern in den Sommerurlaub fahren willst. Egal, ob Strand-, Wander- oder Städtereise – einige Dinge sind immer nützlich, sowohl aus praktikablen Grünnden, als auch weil Kinder immer Unterhaltung unterwegs brauchen!

1. Eine Trinkflasche mit Sprühaufsatz

Eine Trinkflasche ist ideal für Kinder, die unterwegs gerne viel trinken. Für Kinder, die dagegen eher weniger trinken, ist sie nur umso besser, um es ihnen anzugewöhnen! Die Flasche lässt sich leicht wieder auffüllen und schützt vor dem Verschütten. Vor allem im Sommer ist es wichtig, genügend zu trinken. Die Flasche sollte aus robustem Material sein, damit sie nicht kaputtgeht, wenn sie mal herunterfällt. Wichtig ist aber auch, dass die Flasche dichthält. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man die Trinkflasche in der Tasche hat und anschließend alles nass ist.

Camper4All Tipp: Wenn die Kinder doch kein Interesse an der Flasche zeigen sollten, ist sie auch für Mama und Papa super! Besonders Athleten schwören auf diese Flaschen!

2. Sonnencreme

Sonnencreme ist ein absolutes Muss für jeden Sommerurlaub, um sicherzustellen, dass Kinder keinen Sonnenbrand bekommen. Und nicht nur für Kinder ist die Creme unverzichtbar! Auch als Erwachsener ist es enorm wichtig, sich vor Hautkrebs zu schützen. Die Haut von Kindern ist allerdings besonders dünn und anfällig für einen Sonnenbrand. Wichtig ist hier einen hohen Lichtschutzfaktor zu wählen, am besten eignet sich Lichtschutzfaktor 50. Auch das gilt nebenbei nicht nur für Kinder! Es gibt eigentlich für niemanden einen guten Grund, einen niedrigen Faktor zu wählen. Was das Eincremen angeht, sollte man sich bei Kindern Zeit nehmen und die Creme gut einmassieren, damit sie überall gleichmäßig verteilt wird.

3. Ein bequemes Kinderbett oder ein Reisebett

Je nach Alter deines Kindes ist ein bequemes Kinderbett ein Muss, wenn du mit Kindern in den Urlaub fährst. Es gibt nichts Schlimmeres, als unruhige Kinder, die in einem unbequemen Bett schlafen. Achte also darauf, dass das Bett, in dem das Kind schlafen wird, bequem ist. So kannst du ideal sicherstellen, dass dein Kind in der Nacht ausreichend Ruhe bekommt. Stellt zudem sicher, dass das Bettchen leicht auf- und abzubauen ist.

4. Insektenschutzmittel

Insektenschutzmittel ist besonders wichtig für diejenigen, die in ländlicheren Gebieten unterwegs sind oder in der Nähe von Seen und Wäldern campieren. Nichts ist störender, als wenn die Kleinen von lästigen Mücken oder anderen Insekten belästigt werden, also macht es Sinn sich auf die Insekten beim Camping vorzubereiten. Mit den richtigen Mitteln kannst du jedoch sicherstellen, dass nichts dergleichen passiert. Zunächst einmal solltest du natürlich darauf achten, dass du Insektenschutzmittel mitnimmst, die wirklich effektiv sind. Achte dabei auch unbedingt darauf, dass du die Mittel richtig anwendest und nur die empfohlene Menge verwendest.

5. Kleidung

Offensichtlicherweise ist kaum etwas so wichtig, wie sicherzustellen, dass dein Kind die richtige Kleidung für das Klima an deinem Ferienziel trägt. Pack also leichte und atmungsaktive Kleidung sowie Badekleidung ein. Auch wenn du vorhast, mit den Kindern die meiste Zeit am Strand oder am Pool zu verbringen, darfst du nicht vergessen, warme Kleider mitzunehmen. Zum einen können die Temperaturen in den Abend- und Nachtstunden durchaus abkühlen und zum anderen ist es immer gut, Wechselkleidung dabei zu haben. Besonders wenn die Kinder noch jünger sind und sich manchmal einfach im Schlamm wälzen wollen!

6. Schwimmutensilien

Wenn ihr im Urlaub viel am Strand oder am Pool seid, sind Schwimmutensilien für die Kinder ein Muss, besonders wenn sie noch etwas jünger sind und einfach noch nicht so gut schwimmen können. Dabei solltet ihr aber nicht nur an die Badebekleidung denken, sondern auch an Sonnenbrillen und Hüte sowie an Wasserspielzeug wie Baderinge und Schwimmreifen. Auch ein Beachball ist eine schöne Ergänzung zum Spielzeug, das die Kleinen mit in den Urlaub nehmen können.

7. Spielzeug

Damit ein Kind auch unterwegs beschäftigt ist, solltet ihr ein paar seiner Lieblingsspielsachen einpacken. Mag euer Kind Lego oder spielt es gerne mit Barbies oder Actionfiguren? Einige davon mitzunehmen kann den Kleinen helfen, sich auch fern von daheim zu Hause zu fühlen. Wenn eure Kinder nicht so wählerisch sind, ist es auch gut, einfach zum Zeitvertreib Spielzeug einzupacken! Hier sind einige Ideen, mit denen ihr euch gemeinsam die Zeit vertreiben könnt, wenn das Campingprogramm doch mal zu viel wird: Bälle, Puzzles, Malsachen, Brettspiele, Kartenspiele, Spielzeugfiguren, Bücher, etc.

8. Reiseapotheke

Man weiß ja nie, was so passieren kann! Deshalb ist es immer gut, ein Erste-Hilfe-Set und eine Kinder-Reiseapotheke dabei zu haben. Wer einen Urlaub mit Kind plant, sollte unbedingt an die wichtigsten Medikamente und Utensilien denken, nur für den Fall. Die Reiseapotheke sollte dabei speziell auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt sein und neben den üblichen Verbandsmaterialien auch Mittel gegen Insektenstiche, Sonnenmilch und After Sun enthalten. Packt auch Medikamente gegen Übelkeit, Kopfschmerzen und andere Beschwerden ein, damit ihr im Notfall schnell reagieren könnt.

9. Snacks

Auch kleine Happen, wie Müsliriegel oder vorgeschnittenes Obst und Gemüse sind für unterwegs immer gut, damit die Kleinen nicht hungrig werden. Achtet bei der Auswahl der Snacks darauf, dass sie länger haltbar sind und nicht matschig werden oder auslaufen können. Selbstgebackene Kekse oder kleine Fruchtsäfte sind gut für den Hunger zwischendurch. Eine Kühlbox eignet sich hier perfekt für den Transport.

Was und wie viel ihr genau in den Koffer für eure Kinder packen solltet, hängt natürlich von der Reisedauer und dem Alter des Kindes ab. Aber besser ist es immer, ein paar Sachen mehr mitzunehmen als zu wenig. Nun steht einem entspannten und erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege, also genießt die Zeit! Und wenn ihr euch immernoch nicht bereit fühlt, haben wir noch mehr Tipps fürs Camping mit Kindern für euch!

Ann-Christin

Meistgelesene Artikel auf Camper4all