13/9/2022
9 min
Julian

Bargeld im Camping Urlaub - Wie und Wo?

Wir zeigen euch, wie ihr im Urlaub Geld abgeben könnt und worauf ihr achten müsst!

Die EU und der Euro haben vieles verändert. Für die meisten Länder sind die Zeiten, in denen wir für jede Reise aus dem Land Geld wechseln mussten, glücklicherweise vorbei. Doch das heißt nicht, dass wir uns keine Gedanken darüber machen müssen, wie viel wir mitnehmen können und was sich abbuchen lässt. Das gilt tatsächlich in den meisten Ländern, selbst in Deutschland. Auf Campingplätzen oder auch in großen Ferienparks wie dem Center Pak im Allgäu kannst du normalerweise alle Ausgaben die du während dem Urlaub innerhalb des Ferienparks machst die Kosten auf deinen Platz oder dein Ferienhaus schreiben lassen. Doch wie schaut es aus wenn du außerhalb der Anlage unterwegs bist.

Die Zahl der Bankfilialen hier im Land sinkt nämlich stetig, auch wenn Geldautomaten trotzdem noch weit verbreitet sind. Vieles, für das man früher Bargeld gebraucht hat, kann jetzt mit EC- oder Kreditkarte erledigt werden. Besonders über die Corona-Pandemie hinweg haben viele auf kontaktlose Zahlung umgebaut. Dazu kommt, dass hier viele Banken heutzutage mit Supermärkten kollaborieren! Wer im Laden mit Karte zahlt, kann oft zusammen mit der Zahlung auch Bargeld abheben. Selbst wenn du in Deutschland wildcampen willst und selten in die Stadt kommst, findest du irgendwo einen Ort um Geld abzuheben.

Außerhalb von Deutschland ist das nicht automatisch genauso. Geld abzuheben ist im Urlaub nicht immer kostenfrei, hier muss man manchmal richtig suchen, bis man einen Automaten gefunden hat. Besonders ohne Kreditkarte tut man sich im Ausland schwer, wenn man nicht genug Bargeld dabei hat und so genau lässt sich das oft einfach nicht im Voraus berechnen. Unerwartete Ausgaben können immer nötig sein.

Als persönliches Beispiel: Für die Sparkasse im Allgäu gibt es ein ordentliches Netz an Geldautomaten, an welchen du dich regelmäßig mit Bargeld eindecken kannst, zumindest solange du in der Region bist. Weiter darüber hinaus kannst du aber auch an jeder anderen Sparkasse abheben! Ich bevorzuge auch immer regelmäßig zur Bank zu gehen und nicht so viel Bargeld dabei zu haben. Da ich im Urlaub auch nicht so häufig im Supermarkt einkaufen gehe, orientiere ich mich da auch eher an den Automaten der lokalen Banken.

So geht dir im Campingurlaub nie das Bargeld aus

Bei welchen Märkten kannst du in Deutschland Geld abheben?

Wer noch nie die Situation erlebt hat, Geld zu brauchen, aber einfach nicht die richtige Bank zu finden, hat mehr Glück im Leben gehabt als ich. Zum Glück diskriminiert das Abheben bei Supermärkten nicht zwischen verschiedenen Banknetzwerken, oder zumindest deutlich weniger! Im Austausch muss man aber oft einige Regeln befolgen, wenn man im Laden Geld abheben will, meistens in Form eines Mindestkaufwertes. Wir haben die wichtigsten Infors für euch gesammelt!

Bei REWE, Penny und Netto und Familia kann man ab einem Einkaufswert von 10 € bis zu 200 € Bargeld abheben. Bei Aldi und Lidl reicht schon ein Einkaufswert von 5 €, jedoch gilt das bei Aldi nur bei Aldi Süd, da Aldi Nord über kein äquivalentes Programm verfügt. Bei dm hat man sogar noch mehr Glück, da man hier komplett ohne Einkaufswert 200 € abheben kann! Ähnliche Programme existieren bei Edeka, sind aber aktuell noch in der Startphase und nicht deutschlandweit verfügbar.

Du solltest aber nicht vergessen, an der Kasse rechtzeitig Bescheid zu geben, wenn du zusätzlich zum Einkauf Geld abheben möchtest. Du brauchst dafür normalerweise eine girocard-Bankkarte, Kreditkarten von VISA oder Mastercard werden nicht akzeptiert, weil damit höhere Transaktionskosten für die Händler verbunden wären.

Ein solches Programm gibt es nebenbei nicht nur in Supermärkten! Auch bei den meisten Shell Tankstellen können Kunden der Cashgroup nach dem Tanken kostenlos Geld abheben. Zur Cashgroup gehören die Postbank, Deutsche Bank, Commerzbank, Norisbank, Hypo Vereinsbank und einige weitere Privatbanken und Direktbanken. Du bist also auch am Sonntag nicht verloren, wenn du nicht die richtige Bank aufspüren kannst!

Ist es günstiger, im Ausland eine Bankkarte oder eine Kreditkarte zu benutzen?

Die Antwort ist individuell verschieden und hängt von den Gebühren der jeweiligen Bank ab, sowie von den Ländern ab. Einige Direktbanken wie Santander, Barclaycard oder die DKB verlangen im Ausland keine Abhebe- oder Fremdwährungsgebühren, wenn Kunden mit ihrer Kreditkarte Geld abheben möchten. Andere Banken arbeiten im Ausland mit Partnerbanken zusammen, sodass ihre Kunden an deren Automaten mit der Bankkarte günstiger wegkommen. Besonders in anderen großen Tourismusländern innerhalb der EU, wie Italien oder Frankreich, muss man sich nicht viel Sorgen machen, ob man irgendwo Geld abheben kann. Was man aber auf jeden Fall vermeiden sollte, ist, sich die Abhebesumme in eine Fremdwährung umrechnen zu lassen. Die Automaten-Betreiber haben in der Regel einen schlechteren Wechselkurs und verlangen zusätzliche Gebühren. Man kann bessere Optionen finden!

So kannst du Gebühren am Geldautomat vermeiden!

  • Die richtige Bank: Bei einem Kontowechsel lohnt es sich, im Vorfeld Informationen einzuholen, welche Banken in deiner Umgebung oder am Arbeitsplatz Automaten betreiben. Dadurch grenzt du die Auswahl der infrage kommenden Banken ein und vermeidest, dass du für Extrakosten an Fremdautomaten Geld abheben musst. Wer viel mit dem Camper unterwegs ist sollte dagegen regionale Banken vermeiden, die vielleicht am Wohnort, aber nicht überall in Deutschland verfügbar sind.
  • Bankverbund checken: Manchmal musst du nicht direkt zu deiner Bank! Überprüfe am besten, ob sich deine Bank einem Bankenverbund angeschlossen hat. Wenn ja, stehen dir je nach Verbund deutlich mehr Automaten zum kostenlosen Abheben von Bargeld zur Verfügung.
  • Konditionen beachten: Vor allem Direktbanken ohne eigenes Filialnetz bieten ihren Kunden das kostenlose Abheben per Kreditkarte an Geldautomaten an. Je nach Anbieter ist die kostenlose Bargeldversorgung sogar im Ausland gewährleistet.
  • Nur hohe Beträge abheben: Wenn doch mal alles schief geht und du an einem Fremdautomaten abheben musst, solltest du am besten eher höhere Beträge abheben. So kannst du den Anteil der Gebühren am abgehobenen Betrag gering halten.
Camper4all Tipp:

Wir haben in diesem Beitrag mehrmals erwähnt, wie wichtig es ist, wo man sein Konto hat. Diese Reichweite lässt sich sehr leicht erweitern! Durch die Eröffnung eines Zweitkontos kannst du an deutlich mehr Geldautomaten gebührenfrei Geld abheben. So kannst du Zugriff auf gleich zwei Bankenverbunde haben und auch im Ausland von den jeweiligen Vorteilen beider Karten profitieren. Achte aber darauf, dass du dafür, wenn möglich, ein kostenloses Girokonto wählst.

Julian
Seit Kindertagen als Pfadfinder ist Julian schon seit Leben lang Camper und bis zum heutigen Tage begeisterter Experte in allem rund ums Thema Camping und Zubehör.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all