❮   alle STORIES
Camper4all Magazin
No items found.

Die besten Mittel gegen lästige Mücken und Insekten

Wir zeigen euch, wir ihr euch vor lästigen Insekten schützen könnt. Und wenn ihr dann doch mal gestochen wurdet, haben wir auch dafür eine Lösung.

Abends draußen gemütlich vor dem Camper sitzen, mit einem Glas Wein den Sonnenuntergang betrachten und dem Meeresrauschen lauschen. Das könnte ja so schön sein. Gäbe es da nicht ständig das Sirren der Mücken. Besonders an Seen und Flüssen halten sich die kleinen Tierchen auf und fliegen in der Luft herum. Doch muss man deshalb wasserreiche Regionen im Sommer meiden? Nein, wir zeigen euch wie ihr euch vor diesen Insektenstichen schützen könnt und welche Abwehrmaßnahmen wirklich helfen.

Als Basisschutzmaßnahmen, um den Stechmücken im Reisemobil selbst den Kampf anzusagen, eignen sich vor allem Moskitonetze und Insekten-Klebefallen. Durch diese beiden Maßnahmen könnt ihr sicher gehen, dass ihr im Schlaf nicht gestochen werdet und das Eindringen von ungewollten Insekten wird verhindert.

Benötigt ihr eine Sofortlösung, so könnt ihr die kleinen Insekten mit der beliebten Fliegenklatsche attackieren.

Klassiker des Eigenschutzes: Hautspray

Der Klassiker des Eigenschutzes sind die "Repellents". Es handelt sich dabei um ein Produkt, das auf die Haut gesprüht wird und fliegende Insekten unterschiedlichster Art abschreckt. Das liegt vor allem an dem speziellen Duftstoff, der in den Repellents enthalten ist.

Habt ihr ein solches Produkt gerade nicht griffbereit, so könnt ihr auch zu Zitronenöl greifen. Der Duft von Zitronenöl, auch oft in Outdoor-Kerzen enthalten, schreckt Mücken ebenfalls ab.

Seid ihr jedoch bereits von lästigen Stichen betroffen, so gibt es einige Tricks wie sich die Stiche gut aushalten lassen. Am besten greift ihr direkt zu kühlenden Cremes oder zu kortisonhaltigen Cremes, die den Juckreiz lindern und sowohl der Schwellung als auch der Rötung entgegen wirken.

About the Author

Abenteuer

Empfohlene Beiträge