9/11/2022
9 min
Sandra

Brückentage 2023 - Hier sind die perfekten Urlaubszeiten!

2022 war bezüglich der Brückentage, um den Urlaub zu verlängern, nicht viel los, da viel auf Wochenenden fiel. 2023 wird dafür ein Jahr zum genießen!

Es lohnt sich jetzt schon, den Kalender für 2023 anzuschauen. Man kann nicht immer kurz im Voraus Urlaub buchen! Warum also nicht schon jetzt fürs nächste Jahr mit der Urlaubsplanung beginnen?

Es ist übrigens erwiesen, dass man nur einen echten Erholungswert hat, wenn man mindestens 2 Wochen Urlaub genießt. Viele kennen das Gefühl vielleicht, dass man mit dem Erholen erst nach einer Woche anfangen kann, weil man erst Zeit braucht, um mental von der Arbeit loszukommen!

3 Wochen sind das Beste für die Gesundheit, da man hier wirklich die Gelegenheit auf Abstand bekommt und sich nicht fühlen muss, als wäre man nur temporär fort. Am lohnenswertesten ist hier übrigens eine Kombination von Kurzurlauben und längeren Auszeiten. 

Gerade für die Kurzurlaube können die sogenannten Brückentage hilfreich sein. Wer Familie hat, ist natürlich an die Schulferien gebunden und die Kollegen dürfen natürlich auch nicht übergangen werden. Miteinander reden und gut planen, also fair sein, ist sehr wichtig. 

Für einen echten Erholungswert ist ein Abstand von Zuhause übrigens auch ganz gut. Wenn möglich, sollte man also ein paar Kilometer Abstand zwischen das Alltagsleben und den Urlaubsort bringen. Ein paar Kilometer entfernt kann es schon sehr schön sein, das wissen wir aus Erfahrung, also eine Fernreise ist nicht unbedingt notwendig und ja auch oft noch zusätzlicher Stress, von den Kosten dafür mal abgesehen. 

Und so planst du die Brückentage 2023 geschickt ein

Die Möglichkeiten für die Planung um die Brückentage sind von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. 

In Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt ist der 6. Januar, Heilige Drei Könige, beispielsweise ein Feiertag. Glücklicherweise fällt das für die Bürger dieser Bundesländer auf einen Freitag. Da lohnt es sich, den Donnerstag, den folgenden Montag oder beide mit einzubeziehen. Das bedeutet nämlich 5 Tage Urlaub und nur 2 verbrauchte Urlaubstage vom Jahresurlaub! Es gibt keine bessere Zeit um Wintercampen im Januar zu genießen, als ein paar kostenlose Urlaubstage!

Die Berliner und Einwohner von  Mecklenburg-Vorpommern können dafür den Internationalen Frauentag am 8. März nutzen, der zwar in allen Bundesländern anfällt, aber nicht in allein ein Feiertag ist! Dieser fällt auf einen Mittwoch, auch hier kannst du mit nur zwei Urlaubstagen fünf Tage am Stück freischaufeln.

Die Osterfeiertage betreffen alle Bundesländer

Der Karfreitag ist am 7. April 2023, Ostermontag dementsprechend am 10. April. Mit Karsamstag und Ostersonntag ergibt das bereits vier Tage frei. Plus nur vier Tage Urlaub (entweder vom 3. bis 6. April oder vom 11. bis zum 14...), ergibt das 10 Tage frei. Hier lohnt sich die Planung also wirklich! Mit 4 zusätzlichen Tagen ergibt das sogar 16 freie Tage am Stück, all das für nur 8 Tage Urlaub, die man sich nehmen muss, um im April campen gehen zu können!

Der Tag der Arbeit, der jedes Jahr am 1. Mai gefeiert wird, fällt 2023 auf einen Montag. Das ergibt schon alleine ein langes Wochenende, das in allen Bundesländern gültig ist. Nimmst du zusätzlich Freitag oder Dienstag noch dazu, hast du mit einem Tag vier und mit zwei Tagen sogar fünf Tage frei! Nach Ostern geht es also weiter.

Nicht nur der 1. Mai bietet sich zur Verlängerung der möglichen freien Tage an. 39 Tage nach Ostersonntag ist nämlich  Christi Himmelfahrt, ein weiterer bundesweiter Feiertag. Obligatorisch fällt Christ Himmelfahrt immer auf einen Donnerstag. Wer nun den Freitag drauf Urlaub nimmt, hat 4 Tage frei. 

Die "Pfingstbrücke" - Pfingstmontag bis Fronleichnam

Am 29. Mai wird Pfingstmontag gefeiert. Dieser Umstand alleine ist eine Freude für alle Arbeitnehmer, die Urlaub brauchen oder sowieso nehmen müssen, vor allem weil die Kinder zu der Zeit in vielen Bundesländern auch noch Pfingstferien haben.

Vier Urlaubstage reichen daher über Pfingsten für neun freie Tage am Stück. Das ist nicht zu missachten!

Für die nächste Brücke müssen die Bundesländer wieder unterschiedlich planen. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz feiern am 8. Juni Fronleichnam. Hier kann die "Pfingstbrücke" also noch mal wirklich richtig lohnend verlängert werden, auf bis zu 16 freie Tage am Stück! 

Weiter gehts regional, denn nur in Bayern und im Saarland ist am 15. August Mariä Himmelfahrt ein Feiertag. Das Datum fällt im kommenden Jahr auf einen Dienstag – mit einem Urlaubstag lässt sich also wieder mal ein viertägiges Wochenende einplanen. 

Bundesweit: Tag der Deutschen Einheit fällt auf einen Dienstag

Der Tag der Deutschen Einheit, der wie jedes Jahr am 3. Oktober gefeiert wird, fällt 2023 auf einen Dienstag. Perfekt also, um sich zusätzlich den Montag freizunehmen, bzw. Mittwoch, Donnerstag und Freitag für neun freie Tage am Stück. 

Den Reformationstag, der am 31. Oktober ist, der ebenfalls auf einen Dienstag fällt, können nur Arbeitnehmer in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder Thüringen nutzen, da er kein nationaler Feiertag ist.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland haben aber am 1. November zumindest an Allerheiligen frei. Dieser regionale Feiertag fällt 2023 auf einen Mittwoch. Mit vier Urlaubstagen würde das eine ganze Woche Urlaub ergeben.

Sachsen hingegen hat am 22. November frei, dem Buß- und Bettag, der immer auf einen Mittwoch gelegt wird. Zwei Urlaubstage ergeben also fünf Tage Urlaub, während vier eine ganze Woche inklusive zweier Wochenenden ergibt!

Weihnachten 2023

Zu guter Letzt kommen wir zu der Zeit, die sich absolut jeder freinehmen will! Die Weihnachtsfeiertage fallen 2023 auf einen Montag und einen Dienstag. Mit drei weiteren Urlaubstagen ab dem 27. Dezember, hat man also eine ganze Woche frei! Mit sieben Tagen Urlaub ergeben sich bis 7. Januar 2024 16 freie Tage am Stück. Also warum nicht jetzt schon den Urlaub anmelden? Besser als das Risiko eingehen zu müssen, dass man über die Feiertage im Büro gebraucht wird, wenn man im Dezember Campen gehen will!

Hiermit wünschen wir eine schöne Urlaubssaison für alle Campingfreunde und andere für 2023. Macht das Fahrzeug klar, es lohnt sich, und werft einen Blick auf unseren Campingkalender 2023, wenn ihr noch keine Ziele im Sinn habt!

Sandra
Sandra ist viel unterwegs, und bei Camper4all die Expertin für Reisen mit Hund sowie aktiv Reisen.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all