Grillrost reinigen - Geniale Putz-Hacks

Hier findet ihr einfache Tipps, wie ihr euer Grillreinigungsproblem leicht lösen könnt.

Bestimmt kennst du diesen Moment: Du hattest einen wunderschönen Grillabend, alle deine Gäste sind gut gelaunt. Die Grillparty war der Hammer und während der Tag sich abgekühlt hat, habt ihr Snacks gegessen und was Feines getrunken... und dann erinnerst du dich, dass der Grill noch gereinigt werden muss.

Ehrlich gesagt, wenn wir am Campingplatz sind, bevorzuge ich dann auch da die öffentlichen Grillplätze, für die Kinder ist das auch noch deutlich mehr Abenteuer und sie können auch Stockbrot ins Feuer halten. Das heißt auch, weniger aufzuräumen, da man über dem öffentlichen Rost auch leicht in einer Aluschale grillen kann, die dann einfach entsorgt wird. Das ist auf lange Sicht aber auch nicht ideal für die Umwelt.

Das Reinigen auf den nächsten Morgen zu verschieben ist verlockend, aber löst das Problem ja auch nicht. Es wird eher schwieriger, wenn das Fett erst mal richtig angebacken ist. Es braucht einfache, schnelle Wege, den Rost zu reinigen. Heute teilen wir Tricks mit euch, die wir gesehen haben, die den Aufwand aus dem Grillreinigen nehmen.

Wie oft muss man einen Grill reinigen? 

Hier ist die Frage, wie wir den Grill nutzen. Legst du Fleisch direkt auf den Rost oder kommt da eine Schale dazwischen? Benutzt du ihn täglich oder vielleicht einmal im Monat, mit etwas Glück? Zu Hause im Garten reinige ich den Grill alle 3 Monate gründlich (ca. 4-6 Einsätze) und nach dem Gebrauch wird er entsprechend mit der Bürste bearbeitet, damit er beim nächsten Einsatz wieder ordentlich ist. 

Doch beim Camping reinige ich den Grill immer bevor ich ihn für den Transport in unseren Campervan einlade und empfehle dir dies auch. Fettspuren auf dem Grill übertragen sich schnell auf Taschen und Lagerorte und den Geruch bekommt man nur schwer wieder aus dem Camper raus. Außerdem bedeutet der Start mit einem sauberen Grill auch, dass man viel Zeit hat, bevor man den Grill wieder putzen muss.

Wir waren am Wochenende wieder unterwegs mit dem Van und hatten dabei zum Glück auch die Chance, unseren Grill mal wieder zu nutzen. Nach dem Grillen legen wir dann auch häufig die Kinder schlafen und machen es uns bequem, eine seltene Chance auf etwas Ruhe. Und wenn ich dann noch einmal aufstehen muss, um den Grillrost sauberzumachen, zerstört das meinen Entspannungsmoment.

Wenn dein Grillrost entsprechend schmutzig ist, hilft dir auch eine gute Körperpflege nichts. Der Geruch im Van kann sehr unangenehm sein, vor allem, wenn du auch im Sommer bei sommerlichen Temperaturen unterwegs bist. Und nicht nur Menschen können das riechen, auch Insekten fühlen sich von dem Geruch von altem Fett sehr angezogen...

Hierbei ist es egal, ob es sich um eine Holzkohle, Gasgrill oder den Elektrogrill handelt, sauber machen musst du sie alle, auch wenn sie kein Fett abbekommen. Während beim Holzkohle Grill auch noch die Asche entsorgt werden muss, verhält es sich bei Gas und Elektrogrill ein wenig einfacher, hierbei reicht die Reinigung des Grillrostes meistens aus. 

Tipps, die euch das Schrubben leichter machen

Zuerst solltest du den Rost vom Grill nehmen. Grob Eingebranntes kannst du mit einer Grillbürste entfernen. Viele Grillmeister schwören darauf, den Rost mit einer Lösung aus Natron-Pulver und warmen Wasser einzusprühen und die Lösung über Nacht einwirken lassen. Danach lässt sich der Dreck ganz einfach und ohne hart schrubben zu müssen, abrubbeln!

Mit diesem Tipp bekommst du deinen Grillrost in wenigen Minuten sauber

Dieser Putz Hack macht gerade in TikTok die Runde, ob es wirklich funktioniert werden wir bei unserem nächsten Grillabend sicher testen. 

Für die Eiswürfel aus Spülmittel kannst du jedes haushaltsübliche Spülmittel verwenden, wir bevorzugen eines, das nachhaltig und ökologisch abgebaut werden kann.

Fülle das Spülmittel in deine Eiswürfelformen und kühle die Mischung dann für einige Stunden in deinem Gefrierfach. Fertig. 

Im Video kannst du sehen wie einfach der Trick geht, nach dem Grillen einfach Eiswürfel aus Spülmittel auf den Grillrost schrubben und erledigt.

Zum Schluss noch den entstandenen Schaum mit klarem Wasser abspülen und schon kannst du deinen Grill wieder für die nächste Reise einpacken. 

Wenn dich experimentelle TikTok-Tricks vielleicht nicht ganz so ansprechen, gibt es auch immer noch die altmodische Methode: Einfach rechtzeitig putzen. Wenn das Fett und die Kohlespuren frisch auf dem Rost sind, kannst du sie leichter entfernen, als wenn sie erstmal richtig angetrocknet sind.

Ja, keiner will am Ende des Grillabends putzen. Aber man kommt einfach nicht drumherum, wenn man sich nicht Extraarbeit machen möchte. Als einfach in den sauren Apfel beißen und vor dem netten zusammen kommen mit Bier, Wein und Cocktails kurz saubermachen. Dann kann man nach dem ruhigen Beisammensein ohne Sorgen ins Bett gehen und sich am nächsten Tag sorgenfrei wieder an den Grill stellen!

Meistgelesene Artikel auf Camper4all