19/10/2022
9 min
Michael

Wohnmobilkauf - Die passende Länge für dein Wohnmobil!

Der Markt für Wohnmobile und Basisfahrzeuge ist weitläufig und komplex! Du willst schwerwiegende Fehler vermeiden? Wir helfen dir bei der Entscheidung, welche Länge die richtige für dein Wohnmobil ist.

Es gibt viele Fragen, die bei der Auswahl des besten Basisfahrzeugs für ein Camperprojekt bedacht werden müssen. Die Länge ist dabei ein wichtiges Thema und eine bedeutende Entscheidung. Oft steht der Interessent vor der Frage, die auch in den sozialen Medien häufig diskutiert wird: 5,40 Meter oder doch 6,40 Meter?

In diesem Zusammenhang wird hauptsächlich von den Mehrkosten geredet, die für das längere Fahrzeug bezüglich Parkplätzen, Fähren etc. fällig werden. Was die Nutzung von Fähren betrifft, hat sich beispielsweise europaweit die Länge von 6 Metern als Standard durchgesetzt. Leider können die Preise für ein längeres Fahrzeug so je nach Fähre schnell einen Aufpreis von 100 % bedeuten. 

Doch was bedeutet ein Unterschied von einem Meter?

Lohnt er sich, trotz potenziellen Auspreisen? Für mich persönlich spielt das Fahrverhalten eine deutlich größere Rolle. Ein Fahrzeug von unter 6 Metern hat ein Fahrverhalten, das mit einem PKW vergleichbar ist. Es ist auch leichter einzuparken und zu wenden. Doch andere haben andere Ansprüche als ich, was bedeutet, dass wir die Frage nicht einfach lösen können.

Bei Berechnung der Länge zählen nebenbei auch Anbauteile wie z. B. Heck-Fahrradträger! Diese müssen zur Fahrzeuglänge addiert werden! Entsprechende Features verlängern das Fahrzeug zusätzlich und tragen auch zum Gesamtgewicht bei.

Auch braucht man ab einer gewissen Länge einen anderen Führerschein, da das Fahrzeug dann als Schwertransporter gelten kann. Die drei Modelle, die wir dir heute vorstellen, darfst du aber mit deinem normalen C-Klasse-Autoführerschein fahren, da diese Modelle ein Gesamtgewicht von maximal 3,5 Tonnen nicht überschreiten. Besonders bei Fahrzeugen über 6 Meter kann sich dieses Maximalgewicht leicht anschleichen… 

Welche Wohnmobil-Länge ist für dich am besten geeignet?

Ob ein Kastenwagen als Camper-Basisfahrzeug mit 6,40, 6,00 oder 5,40 m genutzt wird, hört sich erstmal nicht nach einem gewaltigen Unterschied an.

Doch wenn wir über dein Wohnmobil sprechen und nicht über die Länge deiner Kabeltrommel, machen sogar schon wenige Zentimeter einen großen Unterschied aus. Der wirkt sich auf den gesamten Grundriss des Fahrzeugs aus.

Wir von Camper4all haben uns die drei gängigen Kastenwagenformate genauer angeschaut.

Wohnmobil / Kastenwagen mit 540 cm Länge

Der Wagen mit  540 cm überzeugt die meisten Käufer aufgrund der Ähnlichkeit zum Auto, da der Umstieg deutlich einfacher ist, als bei einigen der größeren Fahrzeuge. Bevorzugt wird das Fahrzeug meistens von Singles oder Paaren.

Die Schlafplätze sind in der Regel im Fahrzeugheck, je nach Anbieter lässt sich die Sitzecke auch zu einem Notfall-Bett umgestalten. Immer häufiger haben die kurzen Fahrzeuge auch ein Hochdach, um so mehr Platz zu schaffen. All das dient dem Zweck, dass sich auch ein etwas kleineres Fahrzeug nicht zu klein anfühlt.

Vorteile 540er 

  • Alltagstauglich dank der hohen Wendigkeit 
  • Geeignet auch für die Stadt 
  • Häufig günstiger bei Fähren etc.

Nachteile 540er 

  • Wenig Platz / Stauraum
  • Meist nur zwei Schlafplätze

Unser Fazit: 

Du bist meistens allein oder mit nur einer zusätzlichen Person unterwegs und fährst auch oft mal Nebenstrecken abseits der Autobahn oder der Stadt? Dann ist ein Fahrzeug mit 540 cm perfekt für dich geeignet.

Kastenwagen / Wohnmobil mit 600 cm Länge

Du verreist mit der Familie oder hast regelmäßig mehr als zwei Personen dabei? In dem Fall werden die Fahrzeuge mit 600 cm oder länger für dich deutlich interessanter. Im längeren Fahrzeug sind auch meistens schon vier Schlafplätze vorgesehen. Komfortabler für die Familie wird es dann auch noch, wenn du zusätzlich ein Hochdach hast, wie zum Beispiel im SUNLIGHT CLIFF RT.

Vorteile 600er 

  • Immer noch bei Maut und Fähre günstiger als die 640er Fahrzeuge 
  • Ideal für Familien oder auch Paare, die es etwas komfortabler möchten 
  • Ausreichend Platz und zusätzlicher Stauraum
  • Häufig mit Dusche und fest verbauter Campingtoilette

Nachteile 600er 

  • Mehr Betten und eine gemütliche Sitzecke gibt es leider nur auf Kosten der Wendigkeit. 
  • Mit großen Kindern oder für 4 Erwachsene ist der 6,0 Meter lange Van immer noch zu klein. 

Unser Fazit:

Ideal für Paare und Familien mit kleinen Kindern. Für mehr Platz kannst du zusätzlich mit einem Vorzelt oder einem entsprechenden Hochdach das Wohnmobil erweitern. 

Wohnmobil / Kastenwagen mit 640 cm Länge 

Die Modellbezeichnung 640 hat oft nur eine Länge von 630 und rechnet potenzielle Anbauten mit ein. Gerade diese 30 cm haben es aber trotzdem in sich. Wem der 600er, besonders mit Freunden und Familie, nicht geräumig genug ist, der findet hier seine wahre Camperliebe.

Auch die vergrößerte Außenfläche hat Vorteile! Das Dach bietet neben allem anderen die optimale Länge, um beispielsweise ein Solarmodul zu installieren. Dann kannst du autark unterwegs sein!

Vorteile 640er

  • Kann 4 vollwertige Schlafplätze für Erwachsene und große Kinder bieten 
  • Umfangreicher Stauraum, Platz und Komfort
  • Es gibt ausreichend Platz für Fahrräder, Surfbrett etc.

Nachteile 640er

  • Der Radstand beim 640er ist häufig gleich wie beim 600er-Modell, das Heck ist nach hinten länger, was zu Einschränkungen an Rampen oder Auffahrten führt.  
  • Nicht für den Alltag tauglich und ungeschickt bei Städtereisen   
  • Höhere Kosten bei Mautstrecken, auf Campingplätzen und auf Fähren

Unser Camper4all Tipp: 

Wie so oft geht es darum, dass du mit deinem Fahrzeug glücklich bist und du so wenig Kompromisse wie möglich eingehen musst. Vor allem solltest du bei der ersten Fahrt nicht feststellen müssen, dass deine Entscheidung falsch war.

Was gibt es Schlimmeres, als sich darüber zu ärgern, dass einem 40 Zentimeter fehlen?

Michael
Michael schreibt bei Camper4all zu den Themen wie Familienurlaub, Reisefahrzeuge, als Experte ist er für unser Magazin auch auf den Messen und Events unterwegs, immer auf der Suche nach den neusten Trends.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all