15/9/2022
7 min
Sandra

5 Campervan-Bett-Ideen für deinen Van Ausbau

Der erste und wichtigste Schritt, wenn du den Grundriss deines Campers planst, ist das Bett. Wir helfen dir, die richtige Idee für dein Campervan-Bett zu finden, damit du sicher und platzsparend schlafen kannst!

Wenn du gerade dabei bist, einen Transporter in ein Wohnmobil umzubauen, suchst du wahrscheinlich nach Camper Ausbau Ideen, wie du den begrenzten Platz am besten nutzen kannst. Raum im Camper ist immer begrenzt und ihn effizient zu nutzen ist das A und O eines Ausbaus. In diesem Blogbeitrag stellen wir dir 10 verschiedene Bettideen vor, die du in deinen Wohnmobilausbau einbauen kannst. Egal, ob du etwas Schlichtes und Minimalistisches oder etwas Luxuriöses und Bequemes suchst, es gibt so viele Arten von Betten für einen Campervan, dass es überwältigend sein kann. Wir helfen dir, in Erfahrung zu bringen, welche Betten tatsächlich in deinem Camper Platz haben!

Die einfachste und auch die günstigste Variante, um einen Schlafplatz in deinem Kastenwagen einzurichten ist, einfach eine Matratze in den Heckbereich zu legen. Das Fahrzeug wird dann vermutlich als sogenannter Stealth Camper, nicht als Wohnmobil erkannt, es ist jedoch weder stilvoll noch bequem. Ebenfalls würdest du damit auch keine Wohnmobil Zulassung von TÜV oder Dekra bekommen, was sich unter anderem positiv auf die Unterhaltungskosten auswirken kann.

Für die dauerhafte Bettlösung gibt es viele Möglichkeiten, wie Blockbetten, umwandelbare Betten, Schiebebetten, Klappbänke, Pritschenwagenbetten, ein Hochdach für den Schlafbereich und Klapptischbetten. Du könntest ein Podestbett bauen, unter dem du Stauraum findest, oder ein Hochbett, das unten Platz für einen Schreibtisch oder eine Sitzecke bietet. Es gibt zahlreiche Optionen, so viele wie es Camper gibt, und die Entscheidung kann bei der großen Auswahl wirklich schwerfallen, besonders da die Bettenwahl recht früh geschehen sollte, da das Bett am meisten Platz im Camper wegnimmt!

Bevor du jetzt also über Ideen für Wohnmobil Betten und deren Vor- und Nachteile nachdenkst, haben wir hier vier Fragen, die dir bei der Planung helfen können: 

  • Möchtest du dein Bett tagsüber hochklappen können?
  • Brauchst du Stauraum darunter?
  • Möchtest du aufrecht sitzen und lesen oder ausschließlich im Bett liegen?
  • Möchtest du das Bett jeden Tag nutzen?

Behalte all diese Faktoren im Hinterkopf, wenn du mit der Planung des Umbaus deines Transporters beginnst.

Die besten Camper-Bett-Optionen im Vergleich

1) Einbaubett

Vorteile:

  • Dauerhaft
  • Stauraum unter dem Bett
  • Man kann bei geöffneten Hintertüren schlafen oder entspannen
  • Man kann das Schlafzimmer durch ein Vorzelt/Zelt erweitern

Nachteile:

  • Nimmt viel Platz ein
  • Muss über andere Person klettern um herauszukommen

Ein Einbaubett, egal ob als Einzelbett, Doppelbett oder Queen Size-Bett, ist eines der am häufigsten verwendeten Bettendesigns – es ist im Wesentlichen ein Holzrahmen, der in unterschiedlichen Höhen hinten im Innenraum sitzt. Man kann das Bett auf Wunsch auch ziemlich hoch bauen, sodass die Rückseite des Vans wie eine Garage wirkt, um reichlich Ausrüstung zu verstauen.

2) Hubtisch-Bett

Vorteile:

  • Spart Platz durch Verschmelzen der Essecke mit einem Bett
  • Schnell und einfach einzurichten

Nachteile:

  • Das Bett muss jeden Abend neu aufgebaut werden
  • Der Abstand zwischen den Kissen kann unbequem sein
  • Kann nicht gleichzeitig Bett und Essecke haben

Ein weiteres klassisches Van-Bett-Design ist das Hubtisch-Bett. Es ist praktisch und platzsparend. Der Tisch wird entweder an einer Wand oder auf einem verstellbaren Bein und Sockel montiert. Form und Größe entsprechen dem Platz, den eine Sitzecke bietet, die man in Kombination mit dem Tisch in ein Bett umbaut. Die Couchkissen lassen sich herunterklappen, um eine Schlafplattform zu schaffen.

3) Ausziehbett

Nachteile:

  • Das Bett muss jede Nacht aufgebaut werden

Vorteile:

  • Spart Platz, indem die Couch mit einem Bett kombiniert wird
  • Schnell und einfach einzurichten

Das Couch-Schiebebett (oder Ausziehbett) ist im Wesentlichen eine Couchverlängerung. Hierfür wird, wie der Name schon andeutet, einfach die Couch verlängert, indem man verschiebbare Latten einbaut. Man kann die Couch je nach Größe des Vans am Heck oder an einer Seitenwand montieren. Diese Campervan-Bettidee ist perfekt, wenn man mehr Wert auf Wohnraum legt als auf ein festes Bett. Die verschiebbaren Lattenroste machen es super einfach, das Bett jede Nacht schnell aufzubauen.

4) Etagenbett

Vorteile:

  • Platzsparend
  • Kann dauerhaft sein
  • Gut für Familien

Nachteile:

  • Weniger Stauraum
  • Nicht so gemütlich

Reist du mit einem Freund oder mit Kindern? Dann sind Etagenbetten eine großartige Möglichkeit, mehr als ein Bett in einem Wohnmobil unterzubringen. Du kannst entweder ein einzelnes erhöhtes Etagenbett oder zwei einzelne Etagenbetten übereinander haben, bei ersterem entsteht so auch viel Freiraum unter dem Bett! Die zweite Ausführung kann sowohl an einer Seitenwand als auch am Fahrzeugheck angebracht werden. Du musst auch keine Leiter verstauen: Bau einfach eine dauerhafte Holzleiter, die senkrecht auf einer Seite des Etagenbetts angebracht ist.

5) Klappbett

Vorteile:

  • Platzsparend
  • Kann dauerhaft sein

Nachteile:

  • Weniger Platz für Regale
  • Braucht viel Raum allgemein

Die ultimative Möglichkeit, bei einem Campervan-Umbau Platz zu sparen, ist das Klappbett. Die Bettplattform ruht auf einer Seitenwand und klappt bei Gebrauch herunter. Wenn du genügend Platz zwischen der Plattform und der Seitenwand einplanst, können Sie Matratze, Decken und Kissen dazwischen verstaut werden. Dann musst du wirklich nur noch ziehen und hast ein gemachtes Bett!

Fazit

Wir haben uns hier jetzt hauptsächlich auf Betten beschränkt, die man in den meisten Umbauten verwenden kann, doch es gibt noch viele weitere! Hat dein Camper beispielsweise einen Alkoven, lassen sich Betten auch leicht darin verstauen! Auch über der Fahrerkabine kann man leicht Schlafplätze einrichten. Die Optionen haben kaum Grenzen, doch alle ziehen am selben Strang: Platz sparen, ohne zu viel Komfort aufzugeben.

Wir hoffen, wir konnten dich inspirieren!

Sandra
Sandra ist viel unterwegs, und bei Camper4all die Expertin für Reisen mit Hund sowie aktiv Reisen.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all