13/9/2022
5 min
Raphaela

Camperstory - mit Katja und Thorsten - on.the.road.with.the.bus

Portugal, Mongolei und Island, Katja und Thorsten aus Dresden wollen in der gemeinsam Elternzeit ein Jahr lang mit den Kindern und Ihrem selbst ausgebauten Mercedes Sprinter reisen.

In unserer Camperstory stellen wir euch heute Katja und Thorsten vor, die Familie aus Dresden ist aktuell mit ihrem selbst ausgebauten Sprinter in Schweden unterwegs, zu den nächsten Zielen gehören Island, Portugal und die Mongolei. Im Beitrag erzählen sie uns Ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus den letzten Jahren und geben Tipps für Campinganfänger.

Erzähl uns etwas über dich (Wie heißt du, woher kommst du, woher kommt deine Liebe zum Campen, ...)

Wir sind Katja und Torsten und reisen mit unseren Kindern Emma und Marla. 

Wir wohnen in Dresden. Wir lieben es gemeinsam in der Natur unterwegs zu sein und finden das Reisen mit dem Van unkompliziert und flexibel.

Seit wann hast du deinen Van? Erzähle uns gerne in ein paar Sätzen darüber.

Wir haben nun schon den Dritten Van gemeinsam. Mit den Kindern wurden die vorherigen Vans einfach zu klein. Nun haben wir den Sprinter so ausgebaut, dass beide Kinder und wir genug Platz zum komfortablen Reisen und Schlafen haben. Der Ausbau ist noch nicht fertig und wird vermutlich auch nie final fertig sein ;-) (jeder der einen Van ausbaut, weiß was gemeint ist 😂)

Hast du deinen Van selbst ausgebaut? Wenn ja, erzähl uns davon!

Der Sprinter in innen komplett selbst ausgebaut von uns. Aktuell sind zwei Betten verbaut 1x 1,80mx2,00m und 1x ca. 1mx1,60m. Je nachdem ob wir zu dritt oder zu viert reisen ist dir Rücksitzbank flexibel Ein- bzw. Ausgebaut. Das große Bett eine eine Höhe von 65cm damit auch unter dem Bett genügend STAURAUM zur Verfügung steht. Dieser kann von vorn und hinten genutzt werden. Eine Ausziehbare Küche ist aktuell in Planung. Des Weiteren befinden sich Oberschränke im Van an der Längsseite sowie ein großer Schrank über dem Fahrerhaus. Durch die Scheiben rundum ist lediglich das Dach mit Armaflex gedämmt.

Camperstory - mit Katja und Thorsten - on.the.road.with.the.bus

Nutzt du deinen Camper Van hauptsächlich für Camping Trips oder wohnst du auch mal eine längere Zeit darin?

Unser Camper Van ist für Reisen jeglicher Art unser treuer Begleiter. Wir nehmen ihn für Wochenendausflüge, aber auch für längere Reisen. Für das kommende Jahr wollen wir sogar ein Jahr am Stück mit unserem Van unterwegs sein. Wir werden gemeinsam Elternzeit nehmen und ein Jahr lang mit unseren Kindern reisen.

Was ist dein absolutes Highlight im Camper und worauf könntest du niemals verzichten?

Unser großes Bett ist unser absolutes Highlight und darauf wollen und können wir nicht verzichten, denn es gibt fast nichts schöneres als am Morgen gemeinsam aufzuwachen. Aber auch den Luxus eines Schrankes unterschätzt man ab und zu.

Wo ist dein Camping-Wohlfühlort? Lass uns gerne ein paar Sätze dazu da, wie zum Beispiel warum fühlst du dich hier wohl, wie kam es dazu, ...

Wir haben keinen festen Camping-Wohlfühlort...es gibt viele Orte die wir ganz besonders schön finden, aber eigentlich fühlen wir uns überall wohl und uns ist es egal wo wir sind, Hauptsache mit unserem Van zusammen unterwegs.

Haben die Reisen und der Camper dein Leben verändert oder die Prioritäten verschoben?

Das Reisen und unser Camper haben unser Leben definitiv verändert, und auf jeden Fall die Prioritäten neu betrachten lassen. 

Vor allem das enge Zusammenleben im Van ist für uns als Eltern sehr wertvoll. Wenn wir Reisen haben wir ganz viel Zeit und Ruhe für und mit unseren Kindern. Wir sind mit unseren Kindern in der Natur unterwegs, wir bauen viel aus Naturmaterialien (Holzketten, Holzfloße) Oder wir bringen unseren Kindern verschiedene Dinge in der Natur bei zB Beeren sammeln, Pilze sammeln, Lagerfeuer machen, Angeln, Kanu fahren, Surfen, Tierarten, Vorsicht vor Feuerquallen etc. 

aber auch verschiedene Sprachen. Das Kennenlernen verschiedener Länder und Kulturen ist uns, besonders für unsere Kinder, sehr wichtig, denn interkulturelles Lernen ist sehr wertvoll und durch nichts zu ersetzen.

Welche Tipps würdest du Camping-Anfängern gerne mit auf den Weg geben und warum? Was hättest du selbst gerne vor deinem allerersten Camping Trip gewusst?

Bevor man sich einen Camper kauft oder beginnt auszubauen, sollte man sich erstmal einen Camper ausleihen und ausprobieren, ob das "Campen" überhaupt etwas für einen ist. Oftmals gibt es eine romantische Vorstellung vom Campen, aber zwischen Zeltplatz und Freistehen liegen Welten, die man für sich erstmal testen sollte. Beim Freistehen muss man mit sehr wenig klarkommen, das ist für uns absolut befreiend, kann aber sicherlich auch verunsichern. Außerdem sind beim Ausbau praktische Tipps von Campern, die schon ausgebaut haben immer sehr wertvoll.

Hast du einen Ort und/der ein Land, das du unbedingt einmal mit deinem Camper Van bereisen möchtest?

Portugal, die Mongolei, Island

Wie schaffst du es mit der Work-Life-Balance. Erzähle uns hier gerne etwas über deinen Job, die Vereinbarkeit mit dem Campen, etc.

Wir sind beide Festangestellt im Grundschulbereich, Wunsch ist eine mobile Tätigkeit

Hast du deine nächste Reise bereits geplant? Wenn ja, wohin geht die Reise?

Noch sind wir in Schweden unterwegs und gehen die nächsten Pläne im Herbst an

Welche Tipps habt ihr für Camping Anfänger oder was war eure größte Herausforderung?

Camping Anfänger 

- kleine Ziele setzen 

- habt Spaß

- genießt die Zeit

- Achtsamkeit 

Unsere größte Herausforderung ist, die Vereinbarkeit von Kinder- und Erwachsene Vorstellung von Urlaub.  Aber auch das Zurückkommen aus einem anderen Land nach Hause ist jedes Mal wie ein Kulturschock, welcher immer ein paar Tage Akklimatisierung erfordert.

Du möchtest unsere Leser mit auf deine Reise nehmen? Du hast dich getraut, dein Leben zu verändern und bist als digitaler Nomade mit deinem Bus unterwegs? Du schaffst es, die Arbeit und das Leben von unterwegs aus zu genießen, in deinem eigenen persönlichen Van-Life?

Dann melde dich bei uns! Wir freuen uns auf deine Geschichte!

per E-mail an redaktion@camper4all.de, auf Instagram @camper4all oder per Kontaktformular

Raphaela

Meistgelesene Artikel auf Camper4all