zuletzt aktualisiert:
11/7/2023
5 min
Michael

Klimaanlage fürs Wohnmobil: So bleibt der Innenraum kühl

Im Sommer ist es oft mit den Abkühl-Tricks nicht getan. Wir zeigen dir, wie du neben offenen Fesntern und kühlem Abendessen die richtige Klimaanlage für dein Wohnmobil auswählst.

Die Temperaturen im Camper können schnell mal die 30-Grad-Marke knacken. Besonders im Sommer ist es oft wichtig, das Wohnmobil zu kühlen, das kann sogar Lebensnotwendig sein, da man sonst Risiko fahren kann, einen Hitzschlag zu erleiden. Mit einer Klimaanlage im Wohnmobil kann man dem aber vorbeugen. Welche Arten von Klimaanlagen es gibt und worauf bei der Montage geachtet werden muss, erfährst du in diesem Artikel.

Das Wohnmobil ist für viele Camper ein zweites zu Hause. Warum also nicht für ein angenehmes Raumklima sorgen? Vor allem in den heißen Sommermonaten kann es ganz schön unangenehm in der Kabine werden. Doch eine Klimaanlage im Wohnmobil sorgt für erholsame Nächte und einen kühlen Kopf.

Klimageräte gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Manche davon sind besser für Wohnmobile geeignet. Andere davon eher nicht. In diesem Artikel dreht sich alles rund um das Thema Klimaanlage für das Wohnmobil.

Die verschiedenen Klimaanlagen für Wohnmobile im Überblick

Wenn du nach einer Klimaanlage für dein Wohnmobil suchst, kannst du zwischen zwei Haupttypen wählen: Kompressor- und Verdunstungsanlagen. Bei Kompressoranlagen wird Dampf komprimiert, um kühle Luft zu erzeugen, während bei Verdunstungsanlagen die warme Raumluft durch Feuchtigkeit gekühlt  und dann als kalte Luft wieder ausgestoßen wird. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile in Bezug auf Kosten, Effizienz und Lärmpegel. Einer der Hauptunterschiede zwischen den beiden Systemen ist der Platzbedarf. Kompressorsysteme sind in der Regel viel weniger kompakt als Verdunstungssysteme. Da in Wohnmobilen ohnehin nur wenig Platz zur Verfügung steht, sollte man dies bei der Wahl berücksichtigen. Sehen wir uns die Vor- und Nachteile der beiden System aber genauer an:

Das Kompressorsystem

Kompressorsysteme sind in Wohnmobilen die gängigsten Klimageräte, da sie sehr effizient arbeiten. Sie funktionieren nach dem Prinzip der Rohrkühlung. Beim Kühlungsprozess wird zunächst der Druck in der Drossel abgesenkt, wodurch das flüssige Kältemittel verdampft.

Dieser Prozess absorbiert die Wärme aus der Innenluft und kühlt sie ab. Der große Vorteil an Kompressorsystemen ist, dass sie wartungsfrei arbeiten können, da der Kühlkreislauf geschlossen ist. Außerdem verwenden neue Systeme bereits umweltfreundliche Kältemittel als Standard. Auch die Effizienz muss erwähnt werden. Kompressorsysteme haben eine enorme Kühlleistung, die mit anderen Geräten so nicht erreicht werden kann. Dabei ist die Kühlleistung unabhängig von den Außenbedingungen und der Luftfeuchtigkeit. Der Nachteil ist hier jedoch, dass sie eine Menge Strom benötigen. Sie lassen sich nur mit einem 230-Volt-Netz betreiben, wie wir es vielleicht gewohnt sind. Wer oft autark oder mit Solarenergie unterwegs ist, kann also nicht wirklich von der Klimaanlage profitieren. Alles in allem sind diese Systeme aber dank ihrer einfachen, aber effektiven Bauweise erfolgreich bei der zuverlässigen Kühlung von Wohnmobilen.

Vor- und Nachteile

+ Kompressorsysteme müssen nicht gewartet werden.

+ Sie haben eine gute Kühlleistung.

- Der Stromverbrauch ist sehr hoch.

Die Verdunstungstechnik

Klimaanlagen für Wohnmobile oder Wohnwagen mit Verdunstungstechnologie sind eine hocheffiziente und kostengünstige Methode, um in heißen Klimazonen kühl zu bleiben. Verdunstungsklimaanlagen saugen die warme Luft von außen ein und leiten sie dann mithilfe einer Pumpe durch einen Befeuchter, in dem Wasserdampf hinzugefügt wird, um die Wärme aus der Luft zu absorbieren. Das Ergebnis ist ein Strom kühler, feuchter Luft, der im gesamten Innenraum deines Fahrzeugs zirkuliert.

Dieses Prinzip der adiabatischen Kühlung ist außerdem äußerst energieeffizient, denn es benötigt keinen zusätzlichen Strom, sondern nur Wasser, um die Wärme effektiv zu absorbieren. Auf diese Weise kannst du alle Annehmlichkeiten einer Klimaanlage genießen, ohne dir über den Energieverbrauch Sorgen zu machen. Ein weiterer Vorteil hierbei ist, dass Verdunstungsanlagen in der Regel klein und kompakt sind. Sie müssen auch nicht verbaut werden und sind tragbar. 

Aber natürlich hat auch dieses System Nachteile. Klimaanlagen mit Verdunstungstechnik sind in der Regel nicht so effektiv wie Kompressorsysteme und die Kühlleistung fällt wesentlich geringer aus. Zudem müssen diese Klimaanlagen regelmäßig gereinigt und gewartet werden, da es sonst zu einer Verkeimung im Inneren des Geräts kommen kann.

Vor- und Nachteile:

+ Klimaanlagen mit Verdunstungstechnik haben einen geringen Stromverbrauch.

+ Sie sind klein und kompakt.

- Die Kühlleistung ist eher gering und die Anlage arbeitet nicht so effizient.

- Die Klimaanlage muss regelmäßig gewartet werden.

Wie wird die Klimaanlage montiert?

Während Verdunstungssysteme einfach im Wohnmobil oder Wohnwagen aufgestellt werden können, müssen Kompressorsysteme im Camper fest verbaut sein. Hier stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl. Die eine ist, die Klimaanlage im Stauraum zu montieren. Das hat den Vorteil, dass die oft recht lauten Geräusche, die von der Klimaanlage ausgehen, gut unterdrückt werden können. Dafür müssen aber zusätzliche Löcher im Boden des Fahrzeugs gebohrt werden und nützlicher Stauraum fällt weg.

Alternativ kann die Klimaanlage auf dem Dach des Wohnmobils befestigt werden. Diese Methode ist besonders kostengünstig und schnell. Die Kehrseite wiederum ist, dass die Klimaanlage so allen Witterungen frei ausgesetzt ist und das Fahrverhalten besonders in Kurven beeinflusst werden kann.

Fazit

Welche Klimaanlage nun am besten zu deinen Ansprüchen passt, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Alles in allem ist es bei einer großen Entscheidung wichtig, dass du sorgfältig abwägen kannst, welcher Typ am besten zu deinen Bedürfnissen passt, damit du deine Reisen mit absolutem Komfort genießen kannst. Und auch ohne Klimaanlage gibt es viele Abkühlungs-Ideen, die dir deinen Sommer leichter machen können!

Michael
Michael schreibt bei Camper4all zu Themen wie Familienurlaub, Reisefahrzeuge, größtenteils aus eigener Erfahrung aus Camperreisen mit seiner eigenen Familie. Als Experte ist er für unser Magazin auch auf den Messen und Events und testet neuste Produkte für Campingbegeisterte unterwegs, immer auf der Suche nach den neusten Trends.
Alle Artikel vom Autor
Partner & Werbung
Yonc

Meistgelesene Artikel auf Camper4all