zuletzt aktualisiert:
8/11/2023
6 min
Michael

Sportliche Aktivitäten beim Wintercamping in Österreich – es muss nicht immer Skifahren sein!

Entdecke das winterliche Österreich beim Camping. Freue dich auf Eislaufen, Schlittenfahren, Schneeschuhwandern und weitere sportliche Abenteuer.

Wintercamping ist vor allem in Österreich eine beliebte und abenteuerliche Aktivität, bei der man die Natur hautnah erlebt. Österreich bietet neben gemütlicher Atmosphäre und atemberaubender Landschaft auch zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Dabei muss es nicht immer das Skifahren sein, denn für Outdoor-Enthusiasten gibt es eine Vielzahl von Wintersportarten, die man in der idyllischen Winterlandschaft der Alpen ausüben kann.

Wintercamping & sportliche Aktivitäten in Österreich

Ob Schlittenfahren, Eislaufen, Langlaufen oder Schneeschuhwandern – in Österreich ist für jeden Geschmack etwas dabei. In diesem Artikel werden wir einige dieser Aktivitäten genauer betrachten.

Schneeschuhwandern

Eine der beliebtesten sportlichen Aktivitäten beim Wintercamping ist das Schneeschuhwandern. Dabei geht es darum, mit speziellen Schuhen durch den tiefen Schnee zu wandern. Diese Schuhe haben eine größere Fläche, um das Gewicht gleichmäßiger auf dem Schnee zu verteilen und somit das Einsinken zu minimieren.

Schneeschuhwandern ist ein tolles Ganzkörpertraining und bietet die Möglichkeit, auch abgelegene Gebiete zu erkunden, die mit normalen Schuhen nicht zugänglich sind. Auch für Anfänger ist diese Aktivität gut geeignet, da sie keine besonderen Vorkenntnisse erfordert. Mehr Informationen findet man bei Alps Resorts.

Schlittenfahren

In Österreich gibt es zahlreiche Rodelbahnen, die sowohl für Familien als auch für Adrenalinjunkies geeignet sind. Ein besonderes Highlight ist die längste Rodelbahn der Welt in der Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg, die sich über 14 Kilometer erstreckt und somit für eine unvergessliche Abfahrt sorgt.

Aber auch in anderen Regionen, wie beispielsweise im Salzburger Land oder in Tirol, gibt es tolle Schlittenpisten, die man unbedingt ausprobieren sollte. Egal ob mit einem klassischen Holzschlitten oder modernem Rodel, Schlitteln ist nicht nur eine spaßige Aktivität, sondern auch ein gutes Training für die Beinmuskulatur.

Eislaufen

Wer lieber auf glattem Untergrund unterwegs ist, kann beim Wintercamping auch eislaufen gehen. Eislaufen ist nicht nur eine beliebte Freizeitaktivität, sondern auch ein tolles Training für die Balance und Koordination. In Österreich gibt es zahlreiche Seen und Natureisflächen, auf denen man Schlittschuh laufen kann, zum Beispiel am Achensee oder am Weißensee.

Das Gefühl, über das glatte Eis zu gleiten, ist unbeschreiblich und macht viel Spaß. Besonders in der Abenddämmerung kann das Eislaufen ein besonderes Erlebnis sein, wenn man von den Lichtern der umliegenden Campingplätze und Skigebiete begleitet wird.

Langlaufski

Für diejenigen, die doch nicht ganz aufs Skifahren verzichten wollen, bietet sich das Langlaufen als Alternative an. Anders als beim alpinen Skifahren geht es hier weniger um Geschwindigkeit und Adrenalin, sondern um das Genießen der Natur und des Sports. Langlaufski sind schmaler und länger als normale Ski und haben spezielle Befestigungen für die Schuhe. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Umgebung zu erkunden und gleichzeitig fit zu bleiben.

Eishockey

Wer gerne in einer Gruppe sportliche Aktivitäten ausübt, sollte unbedingt das Eishockey beim Wintercamping ausprobieren. Eishockey gilt als neuer Trend in der Sportlandschaft. Alles, was man dazu braucht, sind Schlittschuhe, Stöcke und einen Puck. Viele Campingplätze bieten sogar spezielle Eisbahnen für Eishockey an. Das Spiel ist nicht nur gut für die Kondition und Koordination, sondern macht auch viel Spaß und stärkt das Gruppengefühl.

Splitboard Touren

Splitboard Touren sind eine weitere spannende Möglichkeit für sportliche Aktivitäten beim Wintercamping. Dabei werden Snowboards verwendet, die in der Mitte auseinandergeklappt werden können und somit als Tourenski genutzt werden können. Mit dem Splitboard kann man dann auf eigene Faust Berggipfel erklimmen und anschließend wieder abfahren. Das ist die perfekte Kombination aus Wandern und Snowboarden.

Fazit

Beim Wintercamping gibt es viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig die Natur zu genießen. Egal ob Schneeschuhwandern, Eislaufen oder Eishockey – für jeden ist etwas dabei. Wichtig ist nur, sich warm anzuziehen und auf die richtige Ausrüstung zu achten. Vielleicht entdeckt man beim nächsten Wintercamping-Trip sogar eine neue Lieblingsaktivität! Also probiere ruhig mal etwas Neues aus und mache dein Wintercamping zu einem unvergesslichen Abenteuer. So bleibt die Zeit im Schnee auch ohne Skifahren garantiert nicht langweilig!

Michael
Michael schreibt bei Camper4all zu Themen wie Familienurlaub, Reisefahrzeuge, größtenteils aus eigener Erfahrung aus Camperreisen mit seiner eigenen Familie. Als Experte ist er für unser Magazin auch auf den Messen und Events und testet neuste Produkte für Campingbegeisterte unterwegs, immer auf der Suche nach den neusten Trends.
Alle Artikel vom Autor
Partner & Werbung

Meistgelesene Artikel auf Camper4all