15/9/2022
14 min
Sandra

Unsere 5 liebsten Ziele fürs Camping im März

Wir zeigen euch die besten Ziele für den Urlaub mit dem Camper im März!

Wintercamping ist jetzt abgehakt und der Frühling soll und kann kommen. Aber wohin lohnt sich eine Reise im März? Natürlich könnt ihr immer noch Skiurlaub in vielen Skigebieten machen, doch viele Campingfreunde und andere wünschen sich jetzt einen Urlaub ohne Schnee und Eis. Das Wintercamping im Allgäu ist für einige jetzt doch abgehakt, wenn auch sehr schön. Wir sind jetzt auf der Suche nach dem Frühling.

Gerade in Deutschland gibt es natürlich so viel zu entdecken, dass eine einzige Reise im Jahr gar nicht ausreicht für alle interessanten Ziele. Allerdings zugegeben: Während es zu dieser Jahreszeit im Süden Europas meist schon recht warm ist, kann das Wetter in Deutschland doch noch etwas wechselhaft sein, manchmal sogar winterlich. 

Wir lassen uns jedenfalls nicht davon abhalten, die ersten Frühlingstage oder die letzten Wintertage zu genießen. 

Um für alles gewappnet zu sein, fangen wir sogar jetzt schon mit der Planung an! Schon das Beschäftigen mit neuen Urlaubszielen für den Urlaub im März 2023 macht riesigen Spaß und wir sind immer wieder erstaunt, was wir noch nicht gesehen haben von unserer Heimat Deutschland, aber natürlich auch vom Rest der Welt.

Ostern 2023 ist übrigens im April, am 7. April ist Karfreitag und Ostersonntag am 9. Da wir uns noch nicht nach den Schulferien richten müssen, können wir bereits im März verreisen und den “Osterurlaub 2023” vorziehen. Wir haben uns dabei noch nicht entschieden, ob wir Camping oder Glamping Urlaub bevorzugen. Aber das hat ja doch noch etwas Zeit. Das werden wir erst im Januar nach der CMT in Stuttgart dann tun. Wer weiß schon, was uns da noch Neues an Inspirationen über den Weg läuft!

Die besten Ziele für den Campingurlaub im März

1. Kroatien - Campingidylle außerhalb der Hauptsaison

In Kroatien herrscht im März schon ein frühsommerlich angenehmes mildes Wetter. Der Slogan des kroatischen Tourismusverbands „Das Mittelmeer, wie es früher einmal war“ verheißt Urlaub zu dieser Zeit tatsächlich fernab von Massentourismus und überlaufenen Stränden. Im März ist die vielleicht schönste Zeit an der Adria spazieren zu gehen, das Erblühen der Flora zu genießen und unter blühenden Mandelbäumen draußen zu sitzen. Ein Badeurlaub ist nicht unbedingt drin, aber wenn du da keinen Wert drauf legst, ist es um diese Jahreszeit dort wirklich schön.

Vielleicht bist du nach dem Winter auch reif für die Insel. Keiner weiß ja, was uns in diesem Fall erwartet! Dann ist die Insel Hvar in Kroatien eine tolle Idee. Ab Split oder ab Drvenik setzt du mit der Fähre über und genießt noch vor der Hauptsaison in Ruhe leckere lokale Weine und kulinarische Spezialitäten und die Ruhe vor dem Sturm. Dazu zählt übrigens auch der Lavendel- und Rosmarin Honig, ein wunderbares Highlight zum Frühstücksbrötchen, für den die Gegend bekannt ist. 

Wer echt keinen Wert auf ein Bad im Meer legt, einfach die Ruhe und die Gegend genießen will, für den sind die Regionen am Mittelmeer im März sehr zu empfehlen.

2. Sizilien - Sommerwetter im Frühling

Für jene unter uns, die eher den deutschen Sommer gewohnt sind, auch wenn der selbst immer heißer wird, kann Sommer in Sizilien wie ein Alptraum wirken. Temperaturen über 40°C stehen auf der Tagesordnung und lassen auch den härtesten Mann schmelzen. Wir wollen allerdings auch in keiner Hinsicht sagen, dass ihr Sizilien nie besuchen solltet! Ganz im Gegenteil! Sizilien, besonders im März, ist auch für die schwächeren Gemüter unter uns ein tolles Ziel zum Campen!

In Sizilien erwarten dich das ganze Jahr über tolle Landschaften, die du im milden Klima besonders früher im Jahr in Ruhe erforschen kannst, denn jetzt sind noch eher wenige Touristen auf Sizilien. Tatsächlich dauert hier auf Sizilien der  Winter ungefähr bis Anfang März und ist eher mild zu nennen. Es gibt also keine bessere Gelegenheit, die größte italienische Insel zu besuchen!

3. Griechenland - Sommerlicher Inselurlaub im frühen Jahr

Da das griechische Wetter mediterran ist, lädt gerade Griechenland ein, den Frühling, der mit dem ersten Urlaub des neuen Jahres einhergeht, auf einer der wunderschönen Inseln zu genießen. Der Winter ist in Griechenland auch eher mild. Somit ist das Wetter im März schon wirklich angenehm, üblicherweise um die 20 Grad. 

Am sichersten ist das Wetter übrigens auf der Insel Kreta. Auch auf einer der anderen Inseln der südlichsten griechischen Inselgruppe ist es im Frühling schon angenehm warm. Zumindest bei Tag. Auch Rhodos ist sehr zu empfehlen.

4. Ost- und Nordsee - Märzurlaub an Deutschlands Küsten

Nicht jeder Urlaub im März darf sich nicht wie März anfühlen. Wir finden, dass die Ostseeküste und auch die Nordseeküste perfekt für einen Urlaub im März sind. Klar, du wirst wohl nicht ins Wasser springen können. Aber das muss man ja auch nicht! Campen mit Hund ist bezaubernd in der noch etwas kühleren Jahreszeit und ein Spaziergang am Strand jeden Morgen, mit kühler Seeluft im Haar, ist unvergleichlich.

Da wir mit Hund reisen und keinen Badeurlaub planen, genießen wir im März die Freiheit überall an den Stränden mit dem Vierbeiner Spaß zu haben und was Wind und Wetter betrifft, haben wir die geeignete Kleidung dabei. Es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. Zudem gibt es wundervolle Frühlingstage, die wir an beiden Meeren schon oft erlebt haben.

Lange Wanderungen an der Ostsee entlang, die sich von der Region Flensburg in Schleswig-Holstein bis zum Stettiner Haff in Mecklenburg-Vorpommern erstreckt und die Inseln vor allem die bekannten Ostseeinseln Fehmarn, Rügen und Usedom umfasst. 

Auch die deutsche Nordsee bietet in der Jahreszeit Natur und Erholung pur. Es gibt jede Menge bildschöner Orte mit tollen Campingplätzen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Endlose lange Strände, Raum, unermessliche Weite und gesunde, salzhaltige Meeresluft, das Watt, das immer eine Wanderung wert ist, und kleine hübsche Dörfer, die man auf dem Weg erkunden kann.

Auch im März bietet die Nordseeküste unerwartet tolle Erlebnisse und wie auch an der Ostsee wunderschöne erste frühlingshafte Tage. 

5. Deutsche Mitte- Märzurlaub in der gemäßigten Zone

Das mildeste Klima in Deutschland findest du in Deutschland im Oberrheingraben. Dieser liegt in Südwest-Deutschland und Ostfrankreich und dürfte Campingenthusiasten vertraut sein. Im Sommer erreicht das Wetter hier ein nahezu tropisches Klima, doch im März hat man angenehme Spätfrühlingstermperaturen.

Mild und besonders warm und trocken sind auch verschiedene Flusstäler, wie Saale und Elbe. Besonders beim Rheinland denken die meisten Menschen zuerst an Karneval, an Köln und Düsseldorf. In beiden Städten findest du allerdings auch eine interessante Mischung aus historischen und modernen Gebäuden, die sich für eine Besichtigung anbieten, wenn du zum Camping ohnehin schon in der Region bist. Schon im März sind hier tolle Fahrradtouren und Wanderungen möglich. 

Die andere wärmste Region in Deutschland ist der Kaiserstuhl. Mediterranes Klima, höchste Temperaturen, tolle Weine und klimatisch mild zählt der Kaiserstuhl zu den sommerlichsten Gegenden im Land. Die Gemeinde Ihringen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald), ist besonders bekannt für ihr mildes Klima. Natürlich wirkt sich das milde Klima auch auf den Monat März aus. Also eine gute Zeit, um in der Gegend um den Kaiserstuhl den Van abzustellen und ein paar Tage Urlaub zu genießen. Vor allem zum Wandern ist der Kaiserstuhl ein sehr schönes Ziel.

Sandra
Sandra ist viel unterwegs, und bei Camper4all die Expertin für Reisen mit Hund sowie aktiv Reisen.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all