Mit dem Wohnmobil nach Österreich - Vorschriften und Tipps

Mit Wohnmobil oder Wohnwagen nach Österreich. Verkehrsregeln, Vignetten und Maut, Einreisebestimmungen und weitere Tipps.

Die Alpenrepublik Österreich ist ein abwechslungsreiches Land, das sowohl für Naturliebhaber aber auch für Städtefreunde so einiges zu bieten hat. Wer also noch nie einen Camping-Trip in unser Nachbarland gemacht hat, dem sei Österreich wärmstens empfohlen! Aus diesem Grund haben wir euch einen Camping-Guide für Österreich zusammengestellt. 

Was kostet ein Wohnmobilstellplatz in Österreich?

Ihr möchtet in Österreich mit eurem Wohnmobil oder Wohnwagen campen? Dann freut euch darauf, denn neben Deutschland und Schweden gehört Österreich zu den Ländern, in denen das Campen verhältnismäßig günstig ist. Die Campinggebühr auf einem Campingplatz liegt hier durchschnittlich bei 50,30 € pro Nacht. 

Was ist beim Campen in Österreich zu beachten?

Camping in Österreich ist eine großartige Möglichkeit, die Landschaft zu genießen, doch bevor du am Ziel bist, gilt es auch bei der Fahrt mit Wohnwagen oder Wohnmobil ein paar Dinge zu beachten.

Wie schnell darf man mit dem Wohnmobil in Österreich fahren?

Wie überall gelten auch in Österreich Tempolimits. Die Geschwindigkeitsbeschränkung wird hier nach Gewicht des Wohnmobils festgelegt. Leichte Wohnmobile, die bis 3,5 t schwer sein dürfen, dürfen außerorts 100 km/h fahren, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf der Autobahn maximal 130 km/h.
Für schwere Wohnmobile (bis 7,5 t) gelten außerorts 70 km/h und auf Schnellstraßen wie auch Autobahnen maximal 80 Kilometer pro Stunde. Innerorts dürfen beide Gewichtsklassen höchstens 50 fahren.  

Maut oder Vignette, was brauche ich auf der Reise mit dem Wohnmobil nach Österreich? 

In Österreich sind – bis auf wenige Ausnahmen – alle Autobahnen und Schnellstraßen gebührenpflichtig. Folglich braucht ihr hier wie in vielen Ländern Europas eine Vignette. Die Vignette für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen bekommt ihr zum Aufkleben oder aber auch als digitale Vignette. Die Kosten liegen hier je nach Aufenthaltsdauer zwischen 10 € (10-Tages Vignette) und 94 € (Jahres-Vignette). Für Passstraßen fällt eine zusätzliche Mautgebühr an. Wir empfehlen euch daher, dass ihr euch im Voraus informiert, welche Vignette ihr benötigt und – falls ihr Pässe fahrt – welche Gebühren hier auf euch zukommen werden. 

Kann man in Österreich frei campen?

Das freie Campen – oder Wildcampen – ist in Österreich speziell geregelt. Für Wälder gilt ein einheitliches und ausdrückliches Verbot, wenn es um das Abstellen eines Fahrzeuges oder Zeltes geht. Es sei denn, man hat eine offizielle Genehmigung des Waldeigentümers.
Außerhalb des Waldes sieht es wiederum anders aus. Hier gibt es keine einheitliche Regelung, wenn es um das Abstellen eines Wohnwagens, Wohnmobils oder eines Zeltes geht. Hier haben die Bundesländer eigene Vorschriften erstellt. Da dies unseren Rahmen hier sprengen würde, haben wir euch die offizielle Seite zum Thema Campen in Österreich verlinkt 

Ist es in Österreich erlaubt, im Auto zu schlafen?

Das Übernachten im Auto ist in Österreich nicht gestattet. Es sei denn, ihr habt eine offizielle Genehmigung einer zuständigen Behörde dabei. Wenn du dennoch naturnahen Urlaub machen möchtest, gibt es ein breites Angebot an Stellplätzen auf Bauernhöfen und landwirtschaftlichen Betrieben. 

Besonderheiten Österreich Camping mit Hund

Unser Nachbarland bietet unglaublich vieles, das gemeinsam mit einer vierbeinigen Fellnase erkundet werden kann. Ob Wälder, Seen, Alpen, hier ist einiges geboten. Noch schöner ist, dass die Österreicher auch Hunde als Urlauber herzlich willkommen heißen. Es gibt unzählige hundefreundliche Campingplätze – und das ohne zusätzliche Gebühren, wie es auf Campingplätzen in manch anderen europäischen Ländern der Fall ist. 

Mit dem Wohnmobil nach Österreich - Vorschriften und Tipps

Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Österreich, wann öffnen die Campingplätze?

Das Schöne an Österreich ist, dass das Land zu jeder Jahreszeit attraktive Angebote bereithält und sehenswert ist. Egal ob Sommer- oder Winterurlaub, für Abwechslung ist definitiv gesorgt. Eine offizielle Campingsaison gibt es daher nicht – am besten informiert ihr euch bei den für euch infrage kommenden Campingplätzen, ob sie sowohl Sommer als auch Wintercamping ermöglichen. 

Beliebte Sehenswürdigkeiten und Reiseziele

Wenn ihr mit dem Wohnmobil nach Österreich wollt, gehören Wien, das Salzburger Land und Kärnten zu den Must-Sees. Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Schönbrunn oder die Krimmler Wasserfälle sollte man unserer Meinung nach einmal erlebt haben. 

 Beliebte Urlaubsregionen in Österreich

Dass Österreich ein vielseitiges Land ist, haben wir bereits mehrmals erwähnt. Wer mit dem Camper unterwegs ist und ein bisschen Zeit im Gepäck hat, dem empfehlen wir unbedingt die Vielschichtigkeit unseres Nachbarlandes zu erkunden. Ob atemberaubende Täler, wunderschöne Karibik-artige Seen oder einzigartige Städte, hier ist einfach alles sehenswert! Wir haben euch eine kurze Liste mit unseren Highlights zusammengestellt.

 

Beliebte Täler in Österreich 

Die Seitentäler Ötztal, Pitztal, Stubaital und Zillertal sind einzigartig, wunderschön und perfekt für einen Urlaub, im Sommer locken angenehme Temperaturen, schöne Seen, beliebte Wanderziele, im Winter gibt es ein breites Angebot für den Ski-Urlaub oder die entschleunigende Wellness Reise. 

  • Große Walsertal
  • Stubaital
  • Ötztal
  • Zillertal
  • Inntal

Beliebte Seen in Österreich

Das Land ist bekannt für seine malerische Landschaft und seine vielen Seen machen es zu einem Ziel für Naturliebhaber. Die beliebtesten Seen Österreichs sind der Neusiedler See und der Bodensee im Osten, der Hallstätter See und der Wolfgangsee im Westen sowie der Attersee im Süden Österreichs. Der Neusiedler See ist einer der wärmsten Seen Europas. Der Bodensee ist Österreichs größter See, der sowohl an die Schweiz als auch an Österreich grenzt, bekannte Städte am See sind Bregenz und auf der deutschen Seite das für den Campingurlaub am Bodensee beliebte Lindau im Allgäu.  

Millstätter See

Der Millstätter See ist bekannt für seine Schönheit und die Berge, die ihn umgeben. Es gibt auch viele Wanderwege, die rund um den See führen, daher ist er ein beliebtes Ziel für Touristen, die die Natur genießen, Fotos machen oder einfach nur am Wasser entspannen möchten.

Wolfgangsee

Der Wolfgangsee ist der größte See der österreichischen Alpen. Der See liegt im Salzkammergut in der Nähe der Stadt St. Wolfgang. Dieses Gebiet hat eine reiche Geschichte und Kultur, und der Wolfgangsee gilt als einer seiner schönsten Schätze.

Achensee

Der Achensee in Tirol, über dem Inntal, am Fuße des Karwendelgebirges gelegen. Der See, der auch bei VanLife Influencern und in den sozialen Medien sehr beliebt ist, wurde während der Eiszeit durch Gletscheraktivitäten geformt und ist von steilen Bergen umgeben.

Wegen seiner türkisen Farbe und seinem auffallend klaren Wasser gilt der Achensee als einer der schönsten Seen Europas. 


Städtetrip nach Österreich

Die Hauptstadt Österreichs Wien gehört zu den ältesten Städten Europas und die Entstehungsgeschichte geht bis in die Zeit der Römer zurück. Wien ist bei Touristen nicht nur bekannt für seine Kaffeehäuser und Opern, sondern auch für seine vielseitigen Bauwerke. Neben Wien sind Klagenfurt, Linz und Salzburg zu einem Städtetrip ein. Wer nicht unbedingt die Großstadt braucht, für den lohnt sich ein Ausflug nach Kitzbühel, Innsbruck oder auch in die Bodensee Region um Bregenz und Dornbirn.  

 

Mit welchen Kosten sollte ich für einen Campingurlaub in Österreich rechnen?

Neben der durchschnittlichen Campinggebühr von 50,30 € pro Nacht in Österreich (Stand 2022, inkl. 5 kW Stromverbrauch, Duschen, Stellplatzgebühr und möglichen Kurtaxen)  müsst ihr mit weiteren Kosten rechnen. Bei der Planung eures Urlaubes solltet ihr also bereits im Voraus die Kosten für etwaige Mietgebühren eines Wohnmobils, Tankkosten, Lebensmittel & Restaurantbesuche, Mautgebühren und Freizeitaktivitäten berechnen. 

FKK Urlaub in Österreich
Ihr bevorzugt die Freikörperkultur? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Österreich bei Naturisten so beliebt geworden ist. Auch wenn Österreich keine Strände hat, die zum FKK einladen, so gibt es eine Großzahl an Badeseen, die den Aufenthalt ohne Kleidung erlauben. 

Österreich ist aufgrund seiner liberalen Gesetze zur Nacktheit und der Verfügbarkeit vieler abgelegener Orte für viele Menschen ein FKK-Reiseziel. Es gibt auch Campingplätze, die sich ausschließlich an Naturisten richten.

 

Unser Camper4all Tipp: 

Schau auf s Land - der digitale Stellplatzführer für Österreich, Camping bei Bauern, Landwirten oder Weingütern vor Ort. 

Meistgelesene Artikel auf Camper4all