Das richtige Wohnmobil für dich

Wir helfen dir mit ein Paar einfachen Fragen das richtige Wohnmobil für dich zu finden!

Das VanLife ruft und manche von viele hören und folgen. Wer Vanlife-Influencer auf sozialen Medien verfolgt, kann oft nicht anders als sich das eigene Leben auf der Straße vorzustellen. Doch wenn die Entscheidung gefallen ist, dass ein Campervan hermuss, ist damit noch lange nicht alles entschieden!

Denn ein Campervan kann in allen möglichen Formen auftreten! Ob man einen Camper mieten oder kaufen, oder sich sogar selbst einen Campervan bauen möchte, man muss sich für einen Grundriss und ein Modell entscheiden, sowie für die spezifische Art, auf die der Van zum Camper ausgebaut wird.

Wir wollen euch die Entscheidung heute vereinfachen! Mithilfe einer Grafik und grundlegender Informationen zeigen wir euch, wie ihr euch für das richtige Campermodell entscheidet.

Welches Wohnmobil passt zu dir?

Infografik - Wohnmobil-Typ Camper4all
Infografik - Wohnmobil-Typ Camper4all

Wie viel Platz brauchst du?

Klar, wir hätten alle lieber mehr Platz als weniger. Doch wie viel ist für dich unbedingt notwendig?

Faktoren, die für diese Frage entscheidend sein können, sind beispielsweise ob du eine Einbauküche in deinem Camper willst, oder damit glücklich bist, ob du auch mit einem mobilen Kocher im Freien zufrieden bist. Auch wie viel du lagern möchtest und ob du einen Hund mitnimmst, kann hier ein entscheidender Faktor sein.

Je nach Antwort tendierst du hier eher zu den kleineren und praktischeren Modellen oder den geräumigeren, aber auch schwerfälligeren Modellen. Wer viel Raum braucht, ist mit einem Kastenwagen schlecht bedient, wer dagegen nicht viel Raum nötig hat, braucht auch keinen Alkoven.

Fährst du allein oder mit Mitfahrern?

Verwandt mit der Frage nach Platz: Wie viele Menschen muss man in dem Wagen unterbekommen?

Du fährst allein? Dann sind die größeren Optionen für dich vielleicht gar nicht nötig! Auch wenn es heutzutage auch Wohnmobil gibt, in denen man ohne größere Schwierigkeiten einen Partner und Kinder unterbringen kann, ist sowas für dich ja gar nicht notwendig.

Wenn du jedoch Freunde oder Familie mitnehmen willst, solltest du dir die Frage stellen, wie viele Leute es sein sollen und wie viel Privatsphäre sie brauchen. Einer der Vorteile eines zusätzlichen Raums auf dem Dach, den alles über dem Kastenwagen bieten sollte ist, dass man hier eine abgesonderte Ecke schaffen kann, in der beispielsweise Kinder gut einen Platz finden können. Wer jedoch mit Familie reisen will, sollte definitiv nichts unter einem Alkoven wählen.

Wer nur mit Partner reist, der dürfte auch mit allem über dem Kastenwagen klarkommen, wobei ein Vollintegriertes Wohnmobil hier definitiv eine sicherere Wahl ist. So kann man sich nicht nur reinquetschen, sondern tatsächlich Platz haben, wo man ihn braucht.

Wer mit Hund Campen will, sollte natürlich auch den Vierbeiner mit einrechnen! Dieser wird neben einer Hundetransportbox auf Reisen, die natürlich ihren eigenen Raum einnimmt, auch einiges an Freiraum brauchen, wenn man stillsteht.

Was soll dein Wohnmobil sonst noch bieten?

Schlafplätze, Stauraum, genug Platz, um den Wagen tatsächlich zu steuern… all das ist natürlich offensichtlich. Jedes Reisemobil muss diese Dinge bieten, auch wenn die Größenanforderungen natürlich je nach Besitzer unterschiedlich sind. Aber ein Wohnmobil kann noch so viel mehr sein.

Willst du eine eingebaute Küche, sodass du auch bei Regenwetter wie in einer normalen Wohnung Essen zubereiten kannst? Willst du dazu noch einen Kühlschrank, der seine eigenen Herausforderungen mit sich bringt, wie einen hohen Stromverbrauch und viel Platzaufwand? Eine richtig integrierte Camper-Küche bedeutet viel Extraplatz, aber bringt auch unverkennbare Vorteile mit sich.

Zusätzlich zur Küche ist auch ein Badezimmer eine Option, die viele integrieren wollen. Nicht jeder Campingplatz hat ausführliche, saubere Sanitäranlagen und wer ab und an Wildcampen geht, hat gar keine. Wenn man also extern oder intern eine Dusche installieren möchte, oder wirklich nicht auf eine Campingtoilette verzichten kann, wird auch hier für die Anlagen Extraplatz einrechnen müssen.

Und das sind nur die größeren Anlagen. Alles, von Extrastauraum, zu einer kleinen Filmnische mit Beamer, zu einem kleinen Tisch oder Arbeitsbereich muss eingeplant werden. Wem es also nicht besonders wichtig ist, die Vorteile eines Kastenwagens zu genießen, wie die Unauffälligkeit und die problemlose Beteiligung am regulären Verkehr und an Parkhäusern, der tut vielleicht klug daran, sich für die nächsthöhere Option zu entscheiden und allen Platz zu haben, der gebraucht wird.

Die Modelle zur Auswahl

In unserer Grafik sind wir auf vier der üblichsten Wohnmobilmodelle eingegangen, doch das heißt natürlich noch lange nicht, dass das alle verfügbaren Optionen sind. Wohnwägen bieten beispielsweise oft deutlich mehr Raum als ein Wohnmobil, da sie keinen Fahrerbereich unterbringen müssen, können aber auch nicht als normales Alltagsfahrzeug dienen und sind allgemein deutlich weniger gelenkig und mobil als Anhängsel für einen Wagen. Wer mehr über die Vor- und Nachteile eines Wohnwagens erfahren möchte, kann das in unserem Artikel zu dem Thema tun!

Kastenwagen

Kastenwagen sind in vielerlei Hinsicht das klassische Bild des umgebauten Wohnmobils/Campervans. Wer sich bei einem Wohnmobil den klassischen VW-Bus aus den 70ern vorstellt, der hat in etwa im Kopf, was einen heutigen Kastenwagen ausmacht. Der Kastenwagen braucht am wenigsten Modifikation von den verfügbaren Modellen, da er zumindest extern kaum Veränderungen aufweist. Dieses Modell ist daher besonders beliebt unter denen, die ihren eigenen Campervan bauen wollen.

Teilintegriertes Wohnmobil

Nach dem Kastenwagen ist das teilintegrierte Wohnmobil wahrscheinlich die bekannteste Variante. Als Halb-Wohnwagen, Halb-Auto bietet diese Option viele Alternativen in Design. Mit mehr Stauraum als ein Kastenwagen aber mehr Alltagstauglichkeit und bei einem geringeren Preis als der vollintegrierte Wagen, ist das teilintegrierte Wohnmobil ein guter Zwischenweg.

Vollintegriertes Wohnmobil

Das vollintegrierte Wohnmobil ist der erste Wagen auf dieser Liste, der kaum noch etwas von einem traditionellen Van hat. Hier schon mehr ein Bus als ein PKW ist das vollintegrierte Fahrzeuge deutlich sperriger, breiter und länger, was deutlich mehr Innenraum bietet, aber auch deutlich reduziert, wie viel Bewegungsfreiheit das Fahrzeug hat und das Gewicht erhöht.

Alkoven

Ein Alkoven ist größtenteils ein noch weiter ausgebautes, vollintegriertes Wohnmobil. Der zentrale Unterschied ist ein größerer Dachbau, der noch mehr Stauraum ermöglicht, aber besonders bei Situationen, in denen ein hohes Fahrzeug ein Nachteil ist, neue Probleme schafft.

Meistgelesene Artikel auf Camper4all